TSE Kirchberg bittet zum „Kickertanz“

Auf eine volle Tribüne hoffen die Verantwortlichen des TSE Kirchberg auch am kommenden Wochenende bei ihrem 26. Hallenturnier.

26. Hallenturnier des TSE Kirchberg am kommenden Wochenende

Zu seinem 26. Hallenfußballturnier lädt der TSE Kirchberg am kommenden Sonnabend und Sonntag herzlich ein. Am Samstag starten sechs Teams aus dem Seesener Stadtgebiet sowie die SG Lutter/Hahausen und erstmals der SV Bockenem 07 beim Kreisturnier. Am Sonntag geht es im Bezirks- und Nordharzligaturnier um die Geldpreise. Insgesamt sind an beiden Tagen 18 Teams am Start.

Leider war es dem Veranstalter bei seinem 26. Turnier nicht gegönnt auch am Samstag zehn Teams aufzubieten. Die TSE-Verantwortlichen ärgern sich ein wenig über unverständliche Absagen von „Dauergästen“, die teilweise auch das Sonntagsturnier betreffen. Am Samstag beginnen die Turnierspiele des Kreisturnieres um 15 Uhr mit der Partie MTV Bornhausen gegen den SV Bockenem 07. Die Zwischenrunde beginnt gegen 18 Uhr, die Endspiele ab zirka 18.40 Uhr.

Gruppe 1: MTV Bornhausen, SV Bockenem 07, SV Engelade/Bilderlahe II und FC Rhüden II.
Gruppe 2: TSV Herrhausen, SG Lutter/Hahausen, SG Ildehausen/Kirchberg II, SV Union Seesen 03.

Am Sonntag startet um 14 Uhr das Turnier der Bezirks- und Nordharzligamannschaften. Den Anfang macht am Sonntagnachmittag die Partie zwischen dem SV Engelade/Bilderlahe I und dem FC Freiheit. Hier beginnt die Zwischenrunde dann gegen 18.45, die Endspiele ab zirka 19.15 Uhr.

Gruppe 1: SV Engelade/Bilderlahe I, FC Freiheit, TSV Münchehof, SV Neuwallmoden und der Turniersieger vom Samstag
Gruppe 2: SV Harriehausen, SG Ildehausen/Kirchberg I, Tuspo Petershütte II, FC Rot-Weiß Rhüden und SV Dostluk Spor Osterode.

Klar, dass auch wieder für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist. Der Veranstalter weist wie in jedem Jahr auf die Parkplatzprobleme im Schulzentrum hin. Eine Reihe von Veranstaltungen an beiden Turniertagen machen ein Parken im Schulzentrum fast unmöglich.
Spieler und Besucher sollten deshalb möglichst Parkgelegenheiten um das Schulzentrum, zum Beispiel den Lehrerparkplatz am Wilhelmsplatz oder die Schulbusbuchten, Anfahrt über die St.-Annen-Straße, oder den Parkplatz an der Frankfurter Straße in Anspruch nehmen.