TSE Kirchberg mit Auftaktniederlage

Tischtennis: 6:9 gegen Thiede / 3. Herren gewinnt mit 9:6 beim ESV Seesen

Zum Auftakt der neuen Spielserie in der Tischtennis-Bezirksoberliga hatte die 1. Herrenmannschaft des TSE Kirchberg den TSV Thiede zu Gast. Nach den Doppelspielen führten die Gäste bereits mit 2:1 Punkten. Für den TSE Kirchberg konnte nur das Doppel Knut Karges/Jan-Rainer Göbel einen Sieg erkämpfen. Bei den Einzelspielen waren im vorderen Paarkreuz Knut Karges und Jan-Rainer Göbel gegen die Nummer 2 der Gäste erfolgreich, mussten aber dem Spitzenspieler Yakup Kaplan nach spannenden Spielen den Sieg überlassen. Im mittleren Paarkreuz zeigte Lennart Wagner eine bestechende Form und gewann seine beiden Einzelspiele. Jens Eckert hingegen hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und musste seinen Gegenspielern den Sieg überlassen. Im unteren Paarkreuz zeigten die Gäste ihre Überlegenheit, denn nur Henning Anders konnte gegen Otto Ehnte nach einem spannenden Spiel einen Sieg erringen. Kolja Wille war an diesem Tag überfordert und musste seinen Gegenspielern den Sieg überlassen. Nach dieser knappen 6:9-Heimniederlage wird es der Mannschaft wohl klar sein, dass es nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem nötigen Kampfgeist möglich sein wird, das Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen.
Zu ihrem zweiten Punktspiel musste die 3. Herren des TSE Kirchberg beim ESV Seesen antreten. Nach einem sehr umkämpften und spannenden Spiel konnten die Kirchberger mit einem glücklichen 9:6-Sieg die Heimreise antreten. Nach drei gewonnenen Doppelspielen waren Karsten Rott (2), Fred Peuße (2), Hartwig Henze und Werner Hachmeister mit Siegen in den Einzelspielen erfolgreich.
In der 1. Kreisklasse hatte die 5. Herren die TSG Wildemann II zu Gast und spielte 6:6-Unentschieden. Nach ausgeglichenen Doppelspielen – das Doppel Schulz/ Wuttke war für den TSE erfolgreich – konnten in den Einzelspielen nur noch Fritz Hübner (2) und Rudi Wuttke einen Sieg für ihr Team erzielen. Fritz Hübner war an diesem Tag in überragender Form und gewann seine beiden Einzelspiele jeweils in der Verlängerung des 5. Satzes. Beim Spielstand von 4:6 Punkten mussten nun die beiden Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier gewannen die Kirchberger Schulz/ Wuttke und Hübner/Lüders und so konnte man sich über das etwas glückliche 6:6-Remis freuen.
Die 2. Damenmannschaft musste zum ersten Punktspiel in der Bezirksliga beim TTK Gittelde-Teichhütte antreten und war bei der 0:8-Niederlage völlig chancenlos.