TSE Kirchberg weiter unbezwingbar

Tischtennis: Sieg der 1. Herren in Othfresen / Erfolge auch für 2. und 7. Herren

Der TSE Kirchberg musste zum fälligen Punktspiel nach Othfresen reisen und trat mit gemischten Gefühlen gegen den MTV Othfresen an. Nach den Eingangsdoppeln führte der TSE Kirchberg aber durch Siege von Gorny/Karges und Wagner/Anders bereits mit 2:1-Punkten. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung – alle Spieler des TSE waren am Erfolg beteiligt – konnte man den MTV Othfresen am Ende deutlich mit 9:3 Punkten besiegen. In den Einzelspielen waren Lars Gorny (2), Knut Karges, Jens Eckert, Lennat Wagner, Henning Anders und Frank Lehmann für den TSE Kirchberg erfolgreich. Die Mannschaft setzte sich nach dem Aufstieg durch diesen Erfolg ungeschlagen an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga.
Die 2. Herren hatte den TSV Mechtshausen zu Gast. Nach den Doppelspielen führte der Gast mit 2:1 Punkten. Nur das Doppel Förster/Kappei konnte einen Sieg für Kirchberg erringen. In den Einzelspielen wuchsen die Kirchberger durch eine starke, kämpferische Leistung über sich hinaus und durch Siege von Alexander Förster (2), Jan-Rainer Göbel (2), Ernst Kappei, Burkhard Mädje (2) und Thorsten Körber konnte der TSV Mechtshausen mit 9:5 Punkten besiegt werden.
Die 5. Herren hatte in der Kreisliga den ESV Goslar III zu Gast und musste sich mit 4:9 geschlagen geben. Der TSE Kirchberg trat mit zwei Ersatzspielern an und lag nach den Eingangsdoppeln schon mit 0:3 zurück. Somit war für den ESV Goslar der Grundstein für den späteren Sieg gelegt. Lediglich Wilhelm Peeß, Bodo Hübner, Günter Kappei und Fritz Hübner konnten einen Sieg für den TSE Kirchberg erringen.
Die 7. Herren des TSE Kirchberg hatte im Lokalderby den TSC Ildehausen II zu Gast. Nachdem die beiden Eingangsdoppel gewonnen wurden, setzten sich die Kirchberger auch in den Einzelspielen durch und besiegten den TSC mit 7:0 Punkten. Diesen klaren Sieg erzielten Martin Lüders (2), Dirk Katterbach, Kurt Lüddecke und Hartwig Just.