TSE siegt mit Mühe gegen Union Salzgitter

Tischtennis: Fünfte Herren feiert Kantersieg gegen den Abstieg

In der Bezirksoberliga hatte der TSE Kirchberg das Tabellenschlusslicht den SV Union Salzgitter II zu Gast und ging als klarer Favorit in diese Partie. Nach den Eingangsdoppeln führten die Kirchberger durch Siege von Eckert/Lehmann und Wagner/Anders auch mit 2:1 Punkten. In den Einzelspielen zeigten sich die Salzgitteraner als kampfstarke Mannschaft und konnten das Spiel bis zum letzten Einzel völlig offen gestalten. Erst das Abschlußdoppel, das die Kirchberger Gorny/Karges klar in drei Sätzen gewannen, brachte den entscheidenden Punkt zum 9:7–Sieg für den klaren Favoriten. Für Kirchberg waren in den Einzelspielen Knut Karges, Jens Eckert, Henning Anders (2) und Frank Lehmann (2) mit ihren Siegen für den knappen Erfolg verantwortlich.
Zum Abstiegskampf in der 1. Bezirksklasse empfing die noch sieglose 3. Herren des TSE Kirchberg die TSG Bad Harzburg und verlor auch dieses Spiel mit 5:9–Punkten. Obwohl die Kirchberger nach den Doppelspielen eine 2:1–Führung erkämpfen konnten, reichte es nicht zu einem Punktgewinn. In den Einzelspielen konnten nur Gabor Wuttke, Manfred Schulz und Hartwig Henze einen Sieg für ihre Mannschaft erzielen.

Vierte Herren mit enger Partie gegen den TSV Rhüden

Die vierte Herren des TSE Kirchberg hatte gegen den TSV Rhüden eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Nach den Doppelspielen führten die Kirchberger bereits mit 2:1–Punkten, mussten dann aber dem TSV Rhüden durch vier Niederlagen in Folge eine klare Führung überlassen. Erst das untere Paarkreuz läutete die Wende für Kirchberg ein, denn die folgenden Einzelspiele wurden fast alle von den Kirchbergern gewonnen. Nur Fred Preuße mußte seinem Gegenspieler den Sieg überlassen. Am Ende der Partie konnte die vierte Herren einen klaren, aber sehr umkämpften 9:6–Sieg feiern. Für Kirchberg waren Friedrich von Petersdorff, Martin Reimann, Rudi Wuttke, Burkhard Schulz (2) und Henrik Just (2) erfolgreich.
Im Abstiegskampf in der Kreisliga konnte die fünfte Herren des TSE Kirchberg einen in dieser Höhe nie erwarteten 9:0–Sieg gegen den TSV Bredelem feiern. Obwohl fünf Spiele erst im 5. Satz für Kirchberg entschieden wurden, war der klare Sieg hoch verdient. Das Team aus Kirchberg zeigte eine geschlosssene Mannschaftsleistung und sollte mit einer solchen kämpferischen Einstellung den Klassenerhalt wohl schaffen. Für diesen Erfolg waren Fritz Hübner, Bodo Hübner, Andreas Schwerdtner, Wilhelm Peeß, Gösta Grabau und Günter Kappei verantwortlich.
In der 1. Kreisklasse war die sechste Herren beim VfR Langelsheim chancenlos und trat mit einer 2:7–Niederlage im Gepäck die Heimreise an. Lediglich Werner Hachmeister und Hartwig Just konnten mit ihren Siegen die Niederlage erträglicher gestalten.
Die erste Damenmannschaft des TSE Kirchberg konnte gegen denn TSV Odagsen einen klaren 8:2–Sieg erringen. Nach ausgeglichenen Doppelspielen waren Andrea Schulz (2), Sandra Schwerdtner, Anja Macke (2) und Nicolina Warnecke-Raake (2) mit ihren Siegen in den Einzelspielen erfolgreich.