TSE Kirchberg bezwingt die Seesener

Vierte Herren des TSE Kirchberg verliert gegen Bettingerode mit 9:6

Zum Abschluss der Herbstserie hatte die vierte Herren des TSE Kirchberg den MTV Bettingerode III zu Gast. Leider musste das Kirchberger Team wieder mit zweifachem Ersatz antreten. Obwohl die vierte des TSE Kirchberg nach den Eingangsdoppeln durch Siege von Friedrich von Petersdorff / Henrik Just und Henning Just / Werner Hachmeister mit 2:1 in Führung gehen konnten, reichte es nicht zu einem Punktgewinn. Nach den Einzelspielen führte der TSE bereits mit 6:5 Punkten, musste dann aber den Gegenspielern alle Siege überlassen und verlor das Abstiegsduell mit 6:9 Punkten.
Für den TSE Kirchberg konnten Friedrich von Petersdorff (2), Henrik Just und Werner Hachmeister ihre Einzelspiele gewinnen. Im unteren Paarkreuz waren die Spieler des MTV Bettingerode klar überlegen und gewannen alle 4 Spiele.
Die V. Herren des TSE Kirchberg musste zum letzten Spiel der Herbstserie gegen den Top-Favoriten in der Klasse, dem ESV Seesen, antreten und verlor erwartungsgemäß klar mit 9:4 Punkten. Für Kirchberg konnte nur das Doppel Hübner/Grabau punkten.
In den Einzelspielen waren Rudi Wuttke, Gösta Grabau und Burkhard Schulz für den TSE Kirchberg erfolgreich.
Die sechste Herren des TSE Kirchberg hatte zum Abschluss der Herbstserie noch zwei Heimspiele gegen den ESV Seesen II und den VfR Langelsheim zu bestreiten.
Gegen den ESV Seesen konnten die Eingangsdoppel von Böhm/Peeß und Just/Schwerdtner gewonnen werden. In den Einzelspielen waren Wilhelm Peeß, Bernd Böhm, Günter Kappei, Hartwig Just (2) und Martin Lüders für den TSE Kirchberg erfolgreich und so konnten die Kirchberger einen klaren 9:4 Sieg feiern.
Das letzte Spiel in der Herbstserie musste die sechste Herren des TSE Kirchberg gegen den VfR Langelsheim bestreiten. Nach den Eingangsdoppeln führten die Herren des TSE Kirchberg durch Siege von Böhm/Peeß und Kappei/Lüders bereits mit 2:1 Punkten. Mit ihren Siegen in den Einzelspielen von Wilhelm Peeß, Günter Kappei, Hartwig Just (2), Martin Lüders (2) und Markus Rieger konnte ein 9:6 Sieg erkämpft werden.
Mit diesen beiden Erfolgen hat die sechste Herren des TSE Kirchberg zum Ende der Herbstserie einen sicheren Platz im Mittelfeld der Kreisklasse erreicht.