TT-Herren übernehmen die Tabellenführung

Die erste Herren des TSE Kirchberg bleibt weiterhin ohne Niederlage. Durch einen dramatischen 9:7-Erfolg über den VfR Weddel eroberte sie nun die Tabellenführung in der Bezirksliga West.

Erste Mannschaft des TSE Kirchberg siegt gegen Bettingerode und Weddel / Zweite unterliegt gegen Weddel

Die erste Herren des TSE Kirchberg hatte am Samstag den Aufsteiger in die Bezirksliga, den MTV Bettingerode, zu Gast. Obwohl die Kirchberger auf ihre Nummer 2 – Knut Karges – an diesem Wochenende verzichten mussten, konnte der TSE Kirchberg einen klaren 9:4-Sieg erreichen. Nach den Eingangsdoppeln führte Bettingerode noch mit 2:1 Punkten. Für den TSE Kirchberg konnte nur das Doppel Wagner/Göbel einen Sieg erringen. In den weiteren Einzelspielen punkteten aber Lars Gorny (2), Frank Lehmann, Jens Eckert (2), Henning Anders, Lennart Wagner und der Ersatzspieler Jan-Reiner Göbel für den TSE Kirchberg und stellten so den ungefährdeten Sieg sicher.
Am Sonntag kam es dann in Kirchberg zum Spitzentreffen in der Bezirksliga West zwischen den beiden noch ungeschlagenen Mannschaften vom TSE Kirchberg und dem VfR Weddel. Nach den Eingangsdoppeln und den Einzelspielen bis zum mittleren Paarkreuz führte Weddel bereits mit 5:2 Punkten und sah wie der sichere Sieger aus. Für Kirchberg hatten nur das Doppel Henning Anders/Ernst Kappei und im Einzelspiel Lars Gorny ihre Spiele gewinnen können. Durch zwei Siege im unteren Paarkreuz durch Lennart Wagner und Ernst Kappei konnten die Kirchberger wieder etwas Hoffnung schöpfen.
Plötzlich lief das Spiel für die Kirchberger Spieler und durch Siege im vorderen und mittleren Paarkreuz durch Lars Gorny, Frank Lehmann, Jens Eckert und Henning Anders ging der TSE Kirchberg mit 8:5 Punkten in Führung und sah seinerseits wie der sichere Sieger aus. Das hintere Paarkreuz sollte also den Siegpunkt erzielen. Aber es kam anders. Beide Spiele wurden von Akteuren des VfR Weddel klar gewonnen, und somit konnte der Gast auf 7:8 verkürzen.
Nun musste das Abschluss-doppel über den Sieg für Kirchberg oder ein Unentschieden entscheiden. Jeweils zwei Sätze wurden von beiden Teams gewonnen und im fünften und entscheidenden Satz hatte das Kirchberger Doppel, Lars Gorny/Lennart Wagner, die besseren Nerven und gewannen etwas glücklich aber nicht unverdient mit 12:10 Punkten. Die Kirchberger Mannschaft konnte sich am Ende über einen 9:7-Sieg freuen und bleibt damit ungeschlagener Tabellenführer in der Bezirksliga West.
Im zweiten Spiel am Sonntag musste die zweite Mannschaft des TSE Kirchberg auch gegen den VfR Weddel antreten. Bei den Eingangsdoppeln konnten nur Thorsten Körber/Henning Just einen Sieg für Kirchberg erzielen. In den Einzelspielen waren Alexander Förster, Ernst Kappei, Burkhard Mädje und Thorsten Körber (2) für den TSE erfolgreich. So musste sich aber die zweite Vertretung des TSE Kirchberg nach einer kämpferisch starken Leistung dem VfR Weddel mit 6:9 Punkten geschlagen geben.
Die achte Herren des TSE Kirchberg hatte den TuS Clausthal-Zellerfeld II zu Gast. Die Kirchberger waren in dieser Begegnung ihren Gästen klar überlegen und gewannen mit 6:1 Punkten. Lediglich David Püllmann musste seinem Gegner den Sieg überlassen. Für Kirchberg punktete das Doppel Wilfried Lüders/Dirk Katterbach und in den Einzelspielen waren Wilfried Lüders (2), David Püllmann und Dirk Katterbach (2) für den TSE Kirchberg erfolgreich.