Am Sonnabend Benefizparty im Beatclub

„Dustpipe" tritt in Langelsheim auf. (Foto: privat)

„Dustpipe” spielen als besonderes Highlight / Spendenziel steht fest

Nach Auffassung vom Beatclub-Chef Werner Liebig und Martin Schilff von der Gewerkschaft der Polizei Bezirk Bundespolizei gab es im vergangenen Jahr zu wenig Events für die Langelsheimer Jugendlichen.

Vor allem im Rahmen der 1.000-Jahrfeier. Deshalb entschlossen sie sich zu einer gemeinsamen Benefizparty im Beatclub für diesen Personenkreis. Die Party steigt am Sonnabend, 8. April, ab 20 Uhr im Beatclub. Als besonderes Highlight spielt die bekannte Harzer Band „Dustpipe”. Seit 30 Jahren gibt es die vierköpfige Band „Dustpipe” schon. Aus der „schlechtesten Band der Welt”, wie sie selbst sagen, wurde bald eine erfolgreiche Gruppe. 1993 stieß Tobias Euler als Schlagzeuger hinzu. Sie spielen Musik, mit der sie groß geworden sind, und mit der sie sich identifizieren können. Das Repertoire reicht von Led Zeppelin über Deep Purple bis hin zur Neuen Deutschen Welle. Aber auch eigene Songs schreiben und komponieren sie. Alle Mitglieder sind enthusiastische Fans von Status Quo. Ihr 30-jähriges Bestehen feiern sie im Sommer mit einer großen Jubiläumstour. Höhepunkte sind die Konzerte in ihrer Heimat: am 12. August in Bockenem und am 2. September direkt in Bornum. Jetzt legen sie einen Zwischenstopp in der „Wenne” ein. Der Eintritt für die heutige Benefiz-Party ist frei! Es wird jedoch nur um eine Spende von 5 Euro gebeten, von der 2,50 Euro ein Verzehrgutschein ist. Die andere Hälfte wird gespendet, teilt Martin Schilff mit. Wohin das Geld geht, steht bereits fest. Eine Hälfte des Erlöses bekommt der Langelsheimer Kinderschutzbund, der andere kommt der örtlichen Jugendfeuerwehr zugute, heißt es in der Ankündigung.