Finanzspritze für die Jugendwehren in der SG

Erfreut zeigten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehren bei der Übergabe der Schecks.

Volksbank eG in Langelsheim übergibt Reinerträge / Auch Langelsheimer Wehren dürfen sich freuen

Die sieben Jugendfeuerwehren in und um Langelsheim und Lutter können sich über eine großzügige Spende der Volksbank eG in Langelsheim freuen. Neben den Vertretern der Jugendfeuerwehren aus den Ortschaften Altwallmoden, Astfeld, Bodenstein, Langelsheim, Lautenthal, Ostlutter, und Wolfshagen konnte Armin Gernhöfer, Vorstand der Volksbank eG in Langelsheim, auch zahlreiche Bürgermeister und Ortsbürgermeister und weitere Funktionsträger der Feuerwehren begrüßen. Ebenfalls dabei waren Cornelia Dege, Repräsentantin der Volksbank eG in Langelsheim und Rüdiger Weise, Bereichsleiter der Volksbank eG.
Zu Beginn der Veranstaltung berichtete Armin Gernhöfer über das 150-jährige Jubiläum, das die Volksbank eG in diesem Jahr feiert. „Über die 150 Jahre hinweg haben wir uns zu einem modernen und leistungsstarken Finanzdienstleister entwickelt, der die Merkmale einer Genossenschaft weiterhin lebt und umsetzt“, führte Gernhöfer aus. Angesichts der positiven Losbestandsentwicklung der Volksbank eG beim VR-Gewinnsparen im letzten Jahr von 14.000 auf über 19.000 Gewinnsparlose, konnte eine Erhöhung der Reinerträge erzielt werden. Denn „mit jedem Gewinnsparlos, das unsere Mitglieder und Kunden bei ihrer Volksbank eG kaufen, fördern sie die Region“, so Gernhöfer.
Von jedem Los fließt ein Euro in die Reinerträge, die zum Jahresende an die Volksbank eG ausgeschüttet werden.
Bereits in den letzten Jahren hat die Volksbank eG den Kinder- und Jugendfeuerwehren mehr als 37.000 Euro aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens zur Verfügung gestellt. „In diesem Sinne und auch auf die Anregung von den Ministern Uwe Schünemann und Hartmut Möllring, die 2011 und 2012 an der Veranstaltung in Seesen teilnahmen, haben wir uns entschlossen, nochmals alle 65 Kinder- und Jugendfeuerwehren aus unserem Geschäftsgebiet mit insgesamt 13.000 Euro zu fördern“, erläuterte Armin Gernhöfer. Getreu ihrem Motto “...mehr Werte für Menschen” verteilt die Volksbank eG ihre Reinerträge jedes Jahr an Vereine, Schulen, Kindergärten und eben auch an die Feuerwehren.
„Wir treten für die Förderung der Kinder- und Jugendfeuerwehren ein, da die Feuerwehren viele ehrenamtliche Stunden im Laufe eines Jahres für das Allgemeinwohl leisten“, würdigte Gernhöfer die Arbeit der Feuerwehren.
Neben den 65 Kinder- und Jugendfeuerwehren hat die Volksbank eG noch weitere 86 Vereine, Institutionen und Gruppierungen mit Spenden bedacht. Da die Kommunen oft nicht mehr die finanzielle Unterstützung gewähren können, die sie jahrelang zur Verfügung gestellt haben, ist es um so wichtiger, dass die Volksbank eG die regionalen Vereine, Schulen, Kindergärten und die Feuerwehren immer wieder finanziell bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützt. Die ausgeschütteten Reinerträge sollen für die Anschaffung von Ausbildungsgegenständen eingesetzt werden. Armin Gernhöfer hofft, dass sich möglichst viele Kinder und Jugendliche für die Arbeit der Feuerwehr begeistern, damit die spätere Einsatzbereitschaft der Ortswehren gewährleistet ist. Denn 95 Prozent der aktiven Mitglieder einer Ortsfeuerwehr gehen aus den Reihen der Nachwuchsorganisationen hervor.
Auch Langelsheims Bürgermeister Henning Schrader und sein Kollege Peter Kühlewindt, Bürgermeister der Samtgemeinde Lutter, meldeten sich zu Wort. Beide lobten die Arbeit und das Engagement der Volksbank für die Region. Kühlewindt betonte, dass Gemeinden in Zeiten knapper Kassen auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Vor allem deshalb begrüße er die Aktion der Volksbank und hofft, dass dieses Engagement noch lange währt.