Pony auf einer Weide attackiert

Bösartige Attacke: das Pony wurde schwer verletzt.

Eine kleine Ponystute, die auf einer Weide in der Nähe der Gemeinde Wolfshagen graste, wurde am Wochenende von einem unbekannten Täter schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat in der Zeit von Sonntagmorgen, 9 Uhr, bis Montagmorgen, 9 Uhr.

Der Täter fügte dem wehrlosen Tier eine etwa 30 Zentimeter lange Schnittwunde im Brustbereich zu. Die Besitzer fanden die kleine Stute unter Schock stehend auf der Weide. Das Tier musste in einer Tierklinik stationär behandelt werden. Ein ähnlicher Fall ereignete sich auch in Seesens Ortsteil Münchehof (der „Beobachter“ berichtete). Diese Tat wird von der Polizei auf vergangenen Freitag datiert. Im Fall des verletzten Wolfshäger Ponys haben die Langelsheimer Beamten die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise unter (05326) 97870.