Seltsames weißes Pulver auf der Landstraße

Die Feuerwehr hat das weiße Pulver untersucht. (Foto: Pressegruppe Kreisfeuerwehr Goslar)

Zwischen Langelsheim und Lautenthal hatten Unbekannte Material abgeladen /Feuerwehr musste kommen

Zu einem Einsatz an der L 515 zwischen Langelsheim und Lautenthal kam es am Montag.
Zuerst wurde der Fachberater Chemie der Kreisfeuerwehr Goslar alarmiert. Vor Ort bat die untere Wasserbehörde um Amtshilfe. Grund:  Auf dem Parkplatz hatten Unbekannte zwischen 50 und 100 Kilogramm eines weißen pulverförmigen Materials abgeladen. Darüber hinaus wurden die Kreismessleitung und Kreisbrandmeister Uwe Fricke an den Einsatzort geholt. Auf Veranlassung des Kreisbrandmeisters wurde vorsorglich die örtlich zuständige Feuerwehr Langelsheim zur Einsatzstelle noch hin beordert.
Die Feuerwehr untersuchte den Stoff. Außer einem erhöhten ph-Wert war nichts festzustellen. Eine unmittelbare Gefahr konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Auf Empfehlung der Feuerwehr und in Absprache mit der unteren Wasserbehörde des Landkreises wurde vereinbart, dass der Grundstückseigentümer den Stoff durch eine Fachfirma aufnehmen, untersuchen und entsorgen lässt, teilt Volker Junge von der Pressegruppe der Kreisfeuerwehr Goslar mit.