130.000 Euro für die Samtgemeinde

Unverhoffter Geldregen für die Samtgemeinde Lutter.

Erstmalig ist sie im Kreis jener Kommunen drin, die vom Land Niedersachsen mit Bedarfszuweisungen unterstützt werden, teilt die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Emmerich-Kopatsch mit. Lutter erhält laut ihrer Aussage 130.000 Euro und wird somit in die Lage versetzt, den Haushalt zu verbessern. Wie der „Beobachter” im März berichtete, zeigt der Haushalt ein deutliches Bild. 2017 und 2018 wird unterm Strich ein dickes Minus stehen, rund 433.000 Euro sind es in diesem und rund 441.000 Euro im kommenden Jahr. Die Samtgemeinde ist nicht die einzige Kommune im Landkreis Goslar, die finanzielle Unterstützung erhält. Braunlage bekommt 670.000 Euro und die Berg-und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld kann 560.000 Euro an Bedarfszuweisungen in den Haushalt einrechnen, teilt Petra Emmerich-Kopatsch weiter mit. Mit dieser finanziellen Unterstützung gibt das Land Niedersachsen weniger einkommensstarken Kommunen eine finanzielle Unterstützung. Auch künftig soll das so sein.