14 Jugendliche schreiben Geschichte

Zusammen mit Ortsbrandmeister Carsten Sommer und Kreisjugendfeuerwehrwart Jürgen Hage unterzeichnete Samtgemeindebürgermeister Peter Kühlewindt die Gründungsurkunde.
 
Die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Lutter zusammen mit ihren Betreuern und Ortsbrandmeister Carsten Sommer.

Feuerwehr Lutter gründet eine Jugendabteilung

14 Jugendliche, darunter drei Mädchen und elf Jungs, haben am Freitagabend Geschichte geschrieben, denn sie sind die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Lutter am Barenberge. 138 Jahre hat es gedauert, bis sich die Verantwortlichen der Lutteraner Wehr dazu entschlossen haben, eine eigene Jugendabteilung ins Leben zu rufen, wie es sie in Niedersachsen bereits tausendfach und höchst erfolgreich gibt.

Kreisbrandmeister Uwe Borsutzky bezeichnete die Gründung deshalb auch als „etwas ungewöhnlich“, aber dennoch höchst erfreuliches Ereignis. „In letzter Zeit haben wir eher Kinderfeuerwehren gegründet. Es freut mich aber, dass die Lutteraner Kameraden nun eine Jugendwehr gründen.“ Etwas schnippisch fügte Borsutzky beim Blick auf die 14 Mitglieder der neu gegründeten Jugendabteilung an, dass er „nicht geglaubt habe, dass es in Lutter noch so viele Jugendliche im Alter zwischen zehn und 16 Jahren gibt“.
Auch Samtgemeindebürgermeister Peter Kühlewindt zeigte sich hoch erfreut. Auch im Namen von Lutters Bürgermeisterin Karin Rösler-Brandt und Wallmodens Bürgermeister Bodo Mahns, die ebenfalls anwesend waren, überbrachte der Verwaltungschef die besten Grüße und sagte, dass er die Gründung einer Jugendfeuerwehr für den richtigen Schritt halte. In diesem Zusammenhang führte Kühlewindt weiter aus, dass der Vorwurf der heute häufig an die Jugend herangetragen werde, sie würden sich nicht mehr engagieren, sondern ausschließlich im heimischen Zimmer „vor der Playstation abhängen“, falsch ist. „In Niedersachsen engagieren sich 35.000 Jugendliche in der Feuerwehr. Diese Zahl zeigt, dass sich Jugendliche noch immer engagieren, es müssen ihnen aber auch entsprechende Angebote unterbreitet werden“, so Verwaltungschef Kühlewindt.
Auch Gemeindebrandmeister Hans-Hermann Beltau begrüßte den Schritt der Lutteraner Feuerwehr. „In den letzten Monaten kam häufiger die Frage auf, ob eine Landgemeinde wie Lutter mit rund 4.000 Einwohnern eine vierte Jugendfeuerwehr braucht. Ich bin der Auffassung, dass unsere Gemeinde das braucht und das Interesse zeigt auch, dass dies der richtige Schritt ist“, erklärte Gemeindebrandmeister Beltau in einem wie er selbst formulierte „zackigen Grußwort“.
Lutters Ortsbrandmeister Carsten Sommer war die Freude über das Gründungsereignis ebenfalls deutlich anzumerken. In Richtung der Jugendlichen sagte er: „Mit unseren Plakaten haben wir in den vergangenen Wochen gefragt, ob ihr cool genug seid für ein heißes Hobby. Und mit eurer Entscheidung bei uns mitzumachen, habt ihr gezeigt, dass ihr das auf jeden Fall seid.“
Weiter führte Sommer aus, dass es in der Feuerwehr und nun auch in der Jugendabteilung um die Vermittlung von Werten wie „Kameradschaft, Teamgeist und Respekt“ gehe, und die Jugendlichen in den kommenden Jahren nicht nur Verantwortungsbewusstsein lernen werden, sondern auch was es heißt sich aufeinander verlassen zu können.
Gedankt wurde an diesem Abend natürlich auch der künftigen Leitung der Jugendfeuerwehr, um Jugendwart Marc Sonnenrein und seine Stellvertreter Kerstin Gottschlich und Kevin Schreiber, ohne dessen Bereitschaft diese arbeitsreiche Aufgabe zu übernehmen, die Gründung einer Jugendabteilung von Beginn an aussichtslos gewesen wäre.
Kreisjugendfeuerwehrwart Jürgen Hage oblag dann die Aufgabe, die Mitgliedsausweise für die Jugendlichen zu verteilen und die künftigen Leiter der Jugendfeuerwehr mit entsprechenden Abzeichen zu versorgen. Hage wies in seinem Grußwort zudem darauf hin, dass es durch die Gründung in Lutter nun wieder 32 Jugendfeuerwehren im Landkreis Goslar gibt.
Im Anschluss an die Grußworte wurden die Jugendlichen mit Helmen ausgestattet, was in Feuerwehrkreisen die endgültige Aufnahme symbolisiert. Danach oblag es Samtgemeindebürgermeister Peter Kühlewindt, Lutters Ortsbrandmeister Carsten Sommer und Kreisjugendfeuerwehrwart Jürgen Hage die Gründungsurkunde zu unterzeichnen.
Der Abend im Feuerwehrgerätehaus klang dann mit einem gemütlichen Essen aus.

Die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Lutter:
Moritz Cassebaum, Jannes Gottschlich, Nils Gottschlich, Mona Hoffmeister, Lennard Jahns, Leon-Patrick Jahns, Jason Kaps, Dennis Klauenberg, Steven Kubitschke, Guelina Mahnkopp, Enrico Nonn, Janina Roloff, Hauke Sommer und Kristian Wilke.