22-Jähriger fährt gegen Baum

In der Kurve auf der B 248 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug / Feuerwehr Lutter musste ihn befreien

Bei herrlichem Sonnenschein war am Montagnachmittag ein 22-Jähriger mit seinem Cabrio unterwegs. Der junge Mann aus Wolfenbüttel befuhr die B 248 aus Richtung Lutter kommend in Fahrtrichtung Könneckenrode. Hier geriet das Fahrzeug in einer scharfen Linkskurve ins Schleudern.

Der Wagen rutschte über die Fahrbahn und prallte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum. Dem nicht genug, an der steilen Böschung rollte das Auto kopfüber in den Straßengraben.
Dieses Bild – vom im Graben liegenden Fahrzeug – bot sich Lutters Feuerwehrleuten, als sie kurze Zeit später am Unfallort eintrafen. Der 22-Jährige überlebte den Unfall laut Polizei schwerverletzt.  Er war ansprechbar, konnte den Wagen aber nicht mehr allein verlassen, da dieser durch den Aufprall derart demoliert war. Mit schwerem Gerät befreiten Lutters Feuerwehrleute den 22-Jährigen aus dem kopfüber liegenden Cabrio.
Während des Einsatzes war die B 248 aus Richtung B 6 kurzzeitig gesperrt. Warum der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn abkam, ist derzeit noch vollkommen offen. Ein Fremdverschulden konnten die Polizeibeamten aber noch vor Ort ausschließen.