22-Jähriger kracht gegen einen Baum

Der Wagen des 22-Jährigen erlitt durch die Kollision wirtschaftlicher Totalschaden.

Auf der B 248 in Höhe der Gemarkung Könneckenrode ereignete sich am Mittwoch ein schwerer Unfall

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch auf der B 248 in Höhe der Gemarkung Könneckenrode. Ein 22-Autofahrer aus Salzgitter war gegen 15 Uhr mit seinem Wagen, einem Mitsubishi, auf dem Weg von Lutter nach Salzgitter.
Im Ausgang einer leichten Linkskurve kam der junge Mann mit seinem Fahrzeug von der befestigten Fahrbahn ab und fuhr auf den Seitenstreifen. Offensichtlich war es ihm nicht mehr möglich, dass Fahrzeug wieder auf die befes­tigte Straße zu steuern. Nach einer Strecke von rund 25 Metern auf dem Seitenstreifen fuhr der junge Autofahrer gegen einen Straßenbaum.
Glücklicherweise zog er sich nur leichte Verletzungen zu. Er musste nicht langfristig im Krankenhaus bleiben, sondern unterzog sich lediglich einer ambulanten ärztlichen Untersuchung und Behandlung in den Asklepios Kliniken Seesen. Am Fahrzeug des 22-jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf rund 10.000 Euro taxiert wird. Zusätzlich beschädigte er einen Leitpfosten und den Baum mit dem er kollidierte. Der Schaden hier wird von der Polizei auf rund 500 Euro geschätzt.
Das Autowrack musste in der Folge abgeschleppt werden, da der Wagen nicht mehr fahrtauglich war. Über die Gründe des Unfalls kann bisher nur spekuliert werden. Eine eindeutige Ursache konnte von der Polizei bisher noch nicht ausgemacht werden.