27 Erstklässler in Lutter begrüßt

Von der Verkehrswacht erhielten die Erstklässler die gelben Schirmmützen. Nach der Feierstunde in der Turnhalle gingen die 27 Kinder in ihre neuen Klassenräume. (Foto: Süpke)

In der Kurt-Klay-Schule standen die Abc-Schützen im Mittelpunkt / Ein Geschenk gab es auch

Für die Kinder hat jetzt ein neuer Lebensabschnitt begonnen.

 Am Sonnabend standen die Abc-Schützen aus der Samtgemeinde Lutter im Mittelpunkt. Familie und Freunde kamen in der Turnhalle der Kurt-Klay-Schule zusammen, um gemeinsam mit den Kindern diesen besonderen Tag zu feiern. 27 Erstklässler hießen die Lutteraner an diesem Tag feierlich willkommen.
Schulleiterin Katharina Kurzawa übernimmt die Klasse 1a. Für die Schüler der 1b wird Jens Herbeck der Ansprechpartner sein. Bevor die 27 Kinder in der Schule willkommen geheißen wurden, versammelten sich alle in der St.-Georg-Kirche. Hier hielt Pfarrerin Johanna Bernstengel den Einschulungsgottesdienst ab. Im Anschluss gingen Schüler und Eltern gemeinsam in die Kurt-Klay-Schule. Sie steuerten die Turnhalle an.
Traditionell sorgen die Drittklässler für den kulturellen Teil der Einschulungsfeier. Sie hatte ein kleines Theaterstück einstudiert. „Der Findefuchs” begeisterte das Lutteraner Publikum.
Jeder Erstklässler stand für einen kurzen Augenblick allein im Mittelpunkt. Schulleiterin Katharina Kurzawa rief die Kinder einzeln nach vorn Von der Verkehrswacht Seesen-Langelsheim-Lutter gab es die typischen gelben Schirmmützen. Damit sollen die Kinder für Autofahrer besser zu sehen sein.
Gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer gingen die Kinder in ihren Unterrichtsraum. Hier wartete auf sie die erste Schulstunde. Natürlich dürfen bei solch einer Feier auch die bunten Schultüten nicht fehlen. Im Klassenraum fanden sie in einem Ständer ihren Platz. Nach der ersten Schulstunde bekamen die 27 Kinder ihre jeweilige Schultüte.