44 Spender folgen Aufruf des DRK-Lutter

Calvin Knoop (links) und Oliver Lader überreichen Lars Günther (Mitte) ein kleines Präsent.
44 Spender folgten dem jüngsten Aufruf des DRK-Ortsvereins Lutter zur Blutspende. Darunter befanden sich auch vier Erstspender, die sich für ihr Engagement über Kinogutscheine freuen durften. Ferner konnte das Blutspendeteam einigen Spendern eine Ehrennadel überreichen. Für die 50. Spende wurde eine, für die 40. Spende zwei, für die 10. eine und für die 3. ebenfalls eine Ehrennadel verliehen.
Der DRK-Ortsverein möchte sich auf diesem Weg nochmals bei allen Spendern für ihre Bereitschaft bedanken. Besonders hervorheben möchten die Verantwortlich aber das Engagement von Lars Günther, der trotz seines Geburtstages zur Blutspende gekommen war. Überdies reiste er noch in der folgenden Nacht in den Urlaub.
Auf die Frage, warum er diesen Terminstress auf sich nehme, antwortete Lars Günther: „Blutspenden beruht auf der Bereitschaft sich gegenseitig zu helfen. Jeder kann mal in eine lebensbedrohliche Situation kommen und auf eine Blutspende angewiesen sein.
Im Rahmen des Blutspendetermins machten die Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Lutter nochmals darauf aufmerksam, dass die Arbeit nur durch gegenseitige Unterstützung von Erfolg gekrönt sein kann. Deshalb lautet auch das Motto der Lutteraner DRKler: „Hand in Hand von Groß und Klein, Jung und Alt, Neuling und alten Hasen zum Wohle der Mitmenschen“.
Um diesem Motto gerecht zu werden ist der DRK-Ortsverein Lutter immer wieder auf der Suche nach Unterstützern. Wer Interesse an einer Tätigkeit beim DRK hat, und seine Freizeit gerne sinnvoll zusammen mit einem jungen dynamischen Team verbringen will hat die Möglichkeit im Rahmen eines Dienstabends reinzuschnuppern. Die Dienstabende finden im 14-tägigen Rhythmus jeweils dienstags statt.