B 248 in Lutter wird angehoben

Die B 248 zwischen der Gemeindestraße nach Nauen und dem Ortseingang Lutter ist derzeit halbseitig gesperrt. (Foto: Süpke)

Die Bauarbeiten an der Bundesstraße laufen auf Hochtouren / Statt in die Tiefe geht es in die Höhe

Stehen Sanierungsarbeiten der Straße an, wird gebuddelt.

Die Baumaschinen graben sich tief ins Erdreich. Auf der Lutteraner Großbaustelle ist es derzeit doch ein klein wenig anders, und das klingt schon recht ungewöhnlich. Dabei geht es um den Abschnitt zwischen der Verbindungsstraße nach Nauen und dem Ortseingang Lutter. „Hier wird es keine Tiefbauarbeiten geben, wir bauen in die Höhe“, sagt Frank Rüffer, Leiter der Straßenmeisterei Seesen, gegenüber dem „Beobachter“. Vereinfacht gesagt wird auf die alte Straße eine neue gebaut. Derzeit laufen die vorbereitenden Arbeiten an den Seitenrändern. „Die müssen wir erst einmal auf das gleiche Höhenverhältnis bringen“, fügt Frank Rüffer an. Die gesamte Straße wird um 20 Zentimeter angehoben.

Wie es weiter geht und was die Bauarbeiten für die Autofahrer bedeuten, lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 19. August 2016