B248: Ortsdurchfahrt Lutter wieder frei

Auf Höhe des NP-Marktes in Lutter stehen noch Pflasterarbeiten an. (Foto: Süpke)

Noch laufen einige Restarbeiten an der Frankfurter Straße / Nächstes Großprojekt bereits in Sichtweite

Endliche wieder freie Fahrt auf der B248 in Lutter. „Die Bauarbeiten sind soweit abgeschlossen, dass der Verkehr in der Frankfurter Straße wieder rollen kann”, teilt Günter Hartkens, Leiter des Goslarer Geschäftsbereiches der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Jedoch müssen die Autofahrer mit ein paar Einschränkungen rechnen.
Wie Günter Hartkens weiter schreibt, stehen noch lokal begrenzte Restarbeiten unter halbseitiger Sperrung an. „Dabei handelt es sich um Pflasterarbeiten auf den Gehwegen auf Höhe des NP-Marktes, sagt Frank Rüffer, Leiter der Straßenmeisterei Seesen auf Anfrage des „Beobachter”. Diese werden voraussichtlich bis Anfang September dauern, dann sollen alle Arbeiten an der Großbaustelle beendet sein.
Die Anwohner der Frankfurter Straße hatten gut 13 Monate mit Baulärm, Schmutz und Einschränkungen zu kämpfen Gelobt werden sie und die ansässigen Firmen sowohl von Günter Hartkens als auch von Frank Rüffer, dem Leiter der Straßenmeisterei Seesen, für ihr vorbildliches Verhalten. Sie kooperierten mit den Bauarbeitern, damit die Arbeiten so schnell wie möglich zu Ende geführt werden konnten. Im Gedächtnis ist ist dagegen das uneinsichtige Verhalten einiger Autofahrer geblieben, die sich anfänglich nicht mit der Vollsperrung der Strecke abfinden wollten. Baken wurden verschoben, sogar unter einer Baggerschaufel fuhr ein Autofahrer mit seinem Wagen entlang.

Wieso die Ortsdurchfahrt als Umleitungsstrecke gebraucht wird, können Sie in der gedruckten Ausgabe des „Beobachters“ vom 24. August 2017 erfahren.