Börse und Basar im KiGaLu sind Besuchermagnet

Die Besucher der „KiGaLu“-Börse hatten die Qual der Wahl. (Foto: Jung)

Reinerlös von 533 Euro für Spiegelzelt-Anschaffung

Lutter (kno). Eine rundum gelungene Veranstaltung – und das gleich im Doppelpack – liegt hinter den Kindern, dem Erzieherinnenteam und den Eltern des Kindergartens Lutter am Barenberge. Da lockte zunächst einmal eine große „Börse“. An den etwa ein Dutzend Ständen gab es unter anderem Spiele, Bücher, Kinderkarren und vor allem natürlich Kinderbekleidung von Kopf bis Fuß. Daneben wartete außerdem ein reich bestückter Adventsbasar auf Besucher. Selbst hergestellte Kränze, Sterne und Engelchen, Teelichter – das waren nur einige der hier feilgebotenen Artikel. Dass daneben auch Bastelaktionen mit den Eltern auf dem Programm standen, versteht sich wohl von selbst.
Mit dem Verlauf dieser bereits zum dritten Mal auf die Beine gestellten Veranstaltung konnte nicht nur Organisatorin Nadine Lüttge zufrieden sein. Auch KiGaLu-Leiterin Renate Meiners freute sich. Und sie hatte allen Grund dazu. Der Kindergarten bekommt nämlich den Reinerlös in Höhe von 533 Euro aus dem Verkauf von Kaffee, leckerem Kuchen und den Artikeln der Bastelstände für die Anschaffung eines sogenannten Spiegelzeltes zur Förderung der Sinne. Das gute Stück kostet rund 1000 Euro und kann nun zusammen mit dem schon vorhandenen Kapital endlich angeschafft werden. „Wenn wir Glück haben, kommt es vielleicht sogar schon zum Weihnachtsfest“, sagte Renate Meiners.
Im Kindergarten Lutter werden derzeit 70 Jungen und Mädchen in einer Krippen- und drei Regelgruppen betreut.