Christa Wilgeroth bleibt Vorsitzende des VBE-Lutter

Rückblick auf zahlreiche Veranstaltungen und Ausflüge im vergangenen Jahr / Vorschau auf geplante Aktivitäten

Ein Blick auf das abgelaufene Jahr stand nun auch beim VBE (Verband Bildung und Erziehung)-Ortsverband Lutter am Barenberge auf dem Programm. In der Gaststätte Gaus in Mahlum versammelten sich die Mitglieder.

Auch Margit Haumann, die Vorsitzende des VBE-Kreisverbandes Braunschweig-Mitte, ließ es sich nicht nehmen, an der Jahreshauptversammlung des Lutteraner Ortsverbandes teilzunehmen.
Jürgen Ehrenpfordt, der die 1. Vorsitzende, Christa Wilgeroth, vertrat, begrüßte eingangs alle Anwesenden sehr herzlich und leitete die Versammlung in der Folge souverän.
Er hielt eine ausführliche Rückschau über das durch zahlreiche Aktivitäten geprägte zurückliegende Jahr. Dabei ging er auf den Bericht über die Türkeireise von Volker Edelmann, über den Besuch des Pferdezuchtbetriebes der Familie Königs in Bodenstein, den Biohof von Stecker in Jerstedt und des Barockschlosses mit der Barock-Kirche in Liebenburg, über die Exkursion durch das Besucherbergwerk Rammelsberg in Goslar und zum Diabas-Steinbruch-Biotop von Wolfshagen ein.
Er erwähnte auch, dass aktuelle Fragen der Schulpolitik und des VBE behandelt wurden, und dass das Sommerfest bei Hans Seifert und Christine Stegmann in Alt Wallmoden in guter Atmosphäre stattgefunden hat. Zu guter Letzt erinnerte er an die vom Ortsverband gepflegte Tradition des Pokalschießens und des Wanderpokals im Kegeln, das bei den Mitgliedern Jürgen Ehrenpfordt mit 285 Holz vor Christa Wilgeroth mit 240 Holz sowie Margit Hausmann mit 177 Holz gewann und bei den Gästen Waltraud Probst mit 198 Holz erfolgreich war.
Die Neuwahl des Vorstandes eröffnete Kassenwart Hans Seifert mit seinem Bericht, der positiv ausfiel. Er betonte, dass sich die Kassenlage durch den Zuschuss vom VBE-Landesschatzmeister und durch die Zahlung rückläufiger Mitgliederbeiträge verbessert hat.
Nach dem Kassenbericht erfolgte die Kassenprüfung durch Doris Noack und Georg Mateika und die Bestätigung einer ordentlichen Kassenführung, so dass dem Kassierer und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt werden konnte.
Im Namen des Ortsverbandes dankte Hans Wipper dem Vorstand für die geleistete gute Arbeit und nahm die Neuwahl vor. In den neuen Vorstand wurden einstimmig wiedergewählt: Christa Wilgeroth als Vorsitzende, Hans Seifert als Kassierer und Jürgen Ehrenpfordt als Schriftführer. Für die Öffentlichkeitsarbeit wurde Georg Mateika herzlich gedankt, er erklärte sich bereit, dafür weiterhin zur Verfügung zu stehen.
Anschließend wurde der Arbeitsplan für das Jahr 2014 intensiv beraten. Er sieht unter anderem vor: ein Besuch des Kartonagenwerkes in Astfeld, des Klosters Riechenberg und des Diabas-Steinbruch-Biotop in Wolfshagen (zum wiederholten Mal), eine Besichtigungsfahrt zum Paläon in Schöningen und zum Schröder-Stollen in Klein Döhren. Außerdem sind wieder ein Sommerfest in Alt Wallmoden und die zur Tradition gewordene Schieß- und Kegelveranstaltungen vorgesehen.