Ehepaar Niehus feiert im Seniorenheim Neiletal Fest der diamantenen Hochzeit

Das Ehepaar Niehus lebt seit einigen Jahren im Seniorenheim Neiletal in Lutter. Gestern feierte es das Fest der diamantenen Hochzeit. Bürgermeisterin Karin Rösler-Brandt gehörte zu den Gratulanten.
Ein nicht alltägliches Ehejubiläum feierten am gestrigen Donnerstag Helene („Leni“) und Friedrich („Fritz“) Niehus im Seniorenheim „Neiletal“ in Lutter am Barenberge: Die gebürtigen Vienenburger gaben sich vor sechs Jahrzehnten das Ja-Wort und konnten nun das Fest der diamantenen Hochzeit begehen. „Wir haben an unserem Hochzeitstag im Jahre 1950 nicht groß gefeiert, denn wir kamen nach einem langen Arbeitstag erst um 18 Uhr beim Standesbeamten an. Und auch die diamantene Hochzeit begehen wir in aller Stille“, meinte der gelernte Landmaschinenmechaniker, Huf- und Wagenschmied Friedrich Niehus, der im Februar 1950 in Groß Heere eine Werkstatt auf einem Gutshof mit aufbaute. Nun, so still verlief der gestrige Tag nun auch wieder nicht. Zu den Gratulanten gehörten gestern auch die Bürgermeisterin des Fleckens Lutter, Karin Rösler-Brandt, die das Jubelpaar mit Urkunde des Innenministers sowie einem Gutschein und einer Flasche Sekt (Hausmarke „Lutter“) erfreute, die Heimleitung und natürlich auch die Heimbewohner. Zudem hatten sich die Kinder des Ehepaares für den Nachmittag angesagt.