Eine Feier im kleinen Rahmen

Die geehrten Mitglieder der Reservistenkameradschaft Lutter zusammen mit ihren Gästen (von links): Hans-Joachim Schmidt, Vorsitzender Maic Meyer, Wolfgang Keck, Horst Thiel, Stefan Mahnkopp, Thomas Hascke, Hartmut Dege und Björn Römermann. (Foto: Süpke)

Lutteraner Reservisten blicken auf Gründung vor 25 Jahren zurück

Auf ihr 25-jähriges Bestehen blickte am Wochenende die Reservistenkameradschaft Lutter zurück. In kleiner Runde feierten die Mitglieder im Steinbruch bei Ostlutter.

Maic Meyer, 1. Vorsitzender des Vereins, ließ in seiner kurzen Festansprache die Geschichte der Kameradschaft kurz Revue passieren, und erinnerte an die Gründung vom 21. Juni 1989. Damals waren es die Kameraden Rüdiger Ziegenbein, Rüdiger Pramann, Peter Liepe, Horst Bammel, Reinhard Erdmann, Thomas Klug und Heinz Börker, die die Kameradschaft aus der Taufe hoben.
Heute zählt die RK Lutter 48 Mitglieder. Die Entwicklung stagniert jedoch. „Seit Aussetzung der Wehrpflicht ist sehr schwer Nachwuchs zu rekrutieren“, schildert Vorsitzender Meyer die Gründe im Gespräch mit dem „Beobachter“.
Die Feier zum 25. Jubiläum wurde bewusst klein gehalten. „Bei uns ist es Sitte, groß zu feiern, wenn hinten eine Null steht“, sagt Meyer. Deshalb soll die Feier in fünf Jahren zum 30-jährigen Bestehen auch entsprechend größer ausfallen.
In seiner Rede dankte Meyer nicht nur seinen Kameradschafts-Kollegen, sondern auch den Frauen der Reservisten, da sie stets hilfsbereit zur Seite stehen. Um sich erkenntlich zu zeigen werden sich die Lutteraner Reservisten deshalb auch an einer geplanten Fahrt der Frauen nach Cuxhaven mit einem kleinen Zuschuss beteiligen.
Zu den Gästen zählten neben den Mitgliedern auch Hans-Joachim Schmidt, seines Zeichens 1. Stellvertretender Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen im Reservistenband. Hartmut Dege, Kreisvorsitzender der Reservisten, war mit seiner Ehefrau nach Lutter gekommen, und auch Björn Römermann, Kreisorganisationsleiter der Kreisgruppen Harz und Göttingen, wohnte der Veranstaltung bei. Besonders freuten sich die Lutteraner Reservisten auch über die Anwesenheit von den Reservisten der RK Gittelde. Von ihnen wurde besonders Harald Hampel herzlichst begrüßt.
Im Zuge der Feierlichkeiten standen auch einige Ehrungen auf dem Programm. So konnten sich die Reservisten Thomas Hascke und Wolfgang Keck über die Landesmedaille der Landesgruppe Niedersachsen freuen. Diese wird an Kameraden verliehen, die sich besonders verdient gemacht haben. Für langjährige Treue wurden Stephan Mahnkopp und Horst Thiel geehrt. Mahnkopp gehört der Lutteraner Reservistenkameradschaft bereits seit 25 Jahren an. Thiel bringt es auf 15 Jahre. Vorsitzender Meyer dankte diesen beiden Mitgliedern ebenfalls für ihr stetes Engagement.
Im Anschluss an den offiziellen Teil verweilten Mitglieder und Gäste noch ein paar Stunden im Steinbruch. Dabei stärkten sie sich mit feinem Spanferkel.