Harzklub Lutter vom Pech verfolgt

Der Harzklub-Zweigverein Lutter wird aktuell vom Pech verfolgt. Kaum hat sich das Drama um die defekte Vogelstimmen-Uhr als Bestandteil des beliebten Walderlebnispfades nun endlich geklärt (der „Beobachter“ berichtete) hat der Zweigverein einen erneuten Verlust zu beklagen.

Zwar wiegt dieser Verlust nicht so schwer und kostspielig, wie das Dilemma um die lange verschwundene und defekte Vogeluhr, aber dennoch ist es erneut sehr ärgerlich. An der Stempelstelle an der Plattform „Schlacht Lutter am Barenberge“ haben Unbekannte zum wiederholten Mal den Stempel gestohlen.
Der Schaden beläuft sich nach Angabe der Samtgemeindeverwaltung auf rund 30 Euro. Es ist bereits der vierte Stempel, der im Gebiet der Samtgemeinde verschwunden ist. Wie Wanderwart Klaus-Peter Süpke gegenüber dieser Zeitung erklärte, ist ein neuer Stempel bereits angeschafft. Sobald das Wetter es zulässt, soll der Stempelkasten wieder bestückt werden. Auch in der Verwaltung löst der erneute Stempelklau Kopfschütteln aus. Man kann sich auch dort den Sinn schlicht nicht erklären. mn