Hobbykünstler der SG Lutter laden zum „Nikolaus-Abend“ ein

Weihnachtsmarkt der Hobbykünstler aus der SG Lutter.

Weihnachtsmarkt in Nauen bescherte am 1. Advent nochmals viele Besucher

Lutter/Nauen (G. J.). Die Hobbykünstler aus der Samtgemeinde Lutter am Barenberge sind mit dem Verlauf des jüngsten Weihnachtsmarktes auf dem Hof Fricke (Nauen) ausgesprochen zufrieden. Denn: Auch am am dritten und letzten Tag, also am 1. Advent, gaben sich zahlreiche Besucher ein Stelldichein. Sie genossen zum einen das weihnachtliche Ambiente auf dem Areal zwischen Café und „Kuhstall“ – hier wurden diverse rustikale Gaumenfreuden kredenzt – und hatten zum anderen beim Flanieren „unter Dach und Fach“ die Qual der Wahl. Die Palette der präsentierten Geschenkideen war breit gefächert – da blieben keine Wünsche offen.
Auch zum Ausklang des Weihnachtsmarktes 2010 hatten die Organisatoren für ein attraktives Rahmenprogramm gesorgt. So unterhielt das Drehorgelorchester „Harzvorland“ mit passenden Klängen, konnten sich die Jungbürger beim Stockbrotbacken und in der Bastelecke die Zeit vertreiben, gab schließlich das „Christkind“ seine Visitenkarte ab und erfreute die Kinder mit süßen Sachen.
Übrigens: Die Hobbykünstler aus der Samtgemeinde Lutter am Barenberge laden am kommenden Montag, 6. Dezember, ab 17 Uhr zum „Nikolaus-Abend“ nach Nauen ein. Zwar wurden die einzelnen Ausstellungsstände bereits abgebaut, doch der kleine „Winterwald“ auf dem Hof Fricke „steht“ noch. So wollen die Gastgeber und die hoffentlich zahlreichen Gäste bei aufwärmenden Getränken und Leckerbissen vom Grill das adventliche Ambieten für ein paar kurzweilige Stunden nutzen.