Jugendrotkreuz zeigt sich von künstlerischer Seite

Die Eidechse, als Motiv des Walderlebnispfades, fehlt natürlich nicht.

14 Kinder und Jugendliche gestalten den „Kriechtunnel“ auf dem Walderlebnispfad bei Lutter

Der Walderlebnispfad des Harzklub-Zweigvereins Lutter wurde vor Kurzem von den Mitgliedern des Jugendrotkreuzes Lutter verschönert. Genauer gesagt wurde der „Kriechtunnel“ im Bereich der Ohe-Hütte von 14 Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 15 Jahren mit zum Waldlehrpfad passenden Motiven gestaltet.
Die Zusammenarbeit zwischen dem Harzklub und dem Jugendrotkreuz kam auf Initiative Gerhard Brunkes, seines Zeichens 1. Vorsitzender des Lutteraner Harzklubs, zustande. Zunächst hatten die Verantwortlichen die Idee, den Kindergarten mit der spannenden Aufgabe, den Kriechtunnel künstlerisch aufzuwerten, zu betreuen. Schnell wurde aber klar, dass die zu verwendende Farbe nicht unbedingt in die Hände sehr junger Kinder gehört, da es sich dabei um Fassadenfarbe handelte, die nicht ohne Weiteres abgewaschen werden kann.
Schnell kam Brunke der Einfall beim Jugendrotkreuz der Gemeinde Lutter anzufragen. Dort rannte er bei Heike Körner und ihrem Team offene Türen ein. „Wir waren von der Idee sofort begeistert und mussten nicht lange überlegen, ob wir da mitmachen“, so Jugendleiterin Heike Körner. Auch die Mitglieder des Jugendrotkreuzes schnell von der Idee begeistert, packten Pinsel, Farben und jede Menge kreative Ideen ein und machten sich auf den Weg zum Walderlebnispfad. Grundsätzlich hatten die jungen Künstler kreative Freiheit, vorgegeben wurde nur, dass es sich um Motive handelt, die mit dem Walderlebnispfad in Einklang stehen. Deshalb durfte natürlich auch nicht das Logo, eine Eidechse, auf dem Kunstwerk der Jugendrotkreuzler fehlen.
Rund zwei Stunden ließen die Kinder und Jugendlichen ihrer Kreativität freien Lauf und so entstand ein wirklich sehenswertes Kunstwerk. Der schnöde graue „Betonlook“ ist also ab sofort Geschichte, denn er wich einer bunten Waldlandschaft mit vielen Tieren und schicken Planzenmotiven.