Kaninchenzüchter präsentieren ihre Tiere

Die erfolgreichen Züchter des F 243 Lutter mit Gästen (von links): Claus Schrader (2. Kreisvorsitzender des Kreisverbandes Goslarscher-Rassekaninchenzüchter), Sarah Neumann, Norman Mischke, Ingeborg Mischke, Andreas Mischke und Jan Düerkop (stellvertretender Bürgermeister des Fleckens Lutter).

Jungzüchterin Sarah Neumann hat das „Beste Tier der Schau“

Mit einer großen Ausstellung präsentierten die Züchter des Kaninchenzuchtvereins F 243 Lutter am Wochenende ihre Erfolge in der Zucht von Rassekaninchen. Jan Düerkop, stellvertretender Bürgermeister des Fleckens Lutter, brachte bei der offiziellen Eröffnung in Vertretung für Bürgermeisterin und Ausstellungs-Schirmherrin Karin Rösler-Brandt die Freude darüber zum Ausdruck, dass es den Lutteraner Kaninchenzüchtern auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, eine derartige Großveranstaltung auf die Beine zu stellen. Denn in Anbetracht von Nachwuchsproblemen, von denen viele Vereine geplagt werden, sei es leider nicht mehr selbstverständlich solche Ereignisse aufrecht zu erhalten.

Auch die Züchter selbst, setzten sich mit ihrem Hobby durchaus selbstkritisch auseinander. Ausstellungsleiter Norman Mischke räumte in diesem Zusammenhang beispielsweise ein, dass die Kaninchenzucht nicht immer von Erfolg geprägt sei, sondern die Züchter auch immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hätten. Das Hobby der Kaninchenzucht sei in der Zeit einer zunehmend digitalisierten Welt jedoch eine Art Lichtblick, ließen sich die Aufgaben eines Züchters doch nicht einfach per Mausklick erledigen, sondern nur mit viel Geduld und Sachverstand.
Im Mittelpunkt des Wochenendes im Schützenhaus standen aber natürlich nicht die Reden von Vereinsmitgliedern und politischen Vertretern, sondern die putzigen Kaninchen. Insgesamt konnten die Besucher 142 Tiere aus 13 Rassen von 15 Ausstellern bewundern. Mit dabei waren im Übrigen auch wieder Züchter des befreundeten Vereins F34 Langelsheim.
Selbstverständlich nahmen auch die Siegerehrungen großen Raum bei der Kaninchenausstellung ein. Im Folgenden ein Überblick der erfolgreichen Züchter: Ingeborg Mischke (1. Vereinsmeister mit Wiener Blau, Beste Häsin senior mit Wiener Blau, 2. Beste Familie mit Wiener Blau, 2. Beste Wurfgeschwister mit Wiener Blau und 2. Beste Wurfgeschwister 2x2 ebenfalls mit Wiener Blau), Norman Mischke (2. Vereinsmeister mit Alaska schwarz, Beste Wurfgeschwister mit Alaska schwarz und Beste Wurfgeschwister 2x2 mit Alaska schwarz), Andreas Miscke (Bester Rammler senior mit Wiener weiß und Beste Familie mit Wiener weiß), Zuchtgemeinschaft Birgit und Peter Köther (Beste Alttier mit Hermelin Blauauge und 2. Beste Familie), Sarah Neumann (Jugendvereinsmeister, Beste Zuchtgruppe und Bestes Tier der Schau jeweils mit Hermelin Rotauge) sowie Kurt Schindler (Bestes Tier des F34 Langelsheim und Beste Zuchtgruppe jeweils mit Deutsche Kleinwidder Wildfarbig).