Lutteraner bei Sternwanderung dabei

Höhepunkt der Veranstaltung war die Ausgabe der Wimpelbänder im Atrium in Bad Grund

Kleine Gruppe des Harzklub-Zweigvereins wandert auf der „König-Hübich-Route“ um Bad Grund

Zu den wohl wichtigsten Wanderereignissen des Harzklub-Hauptvereins zählt die alljährliche Sternwanderung. Rund 1000 Wanderfreunde aus nah und fern sind alljährlich mit von der Partie. Dass diesmal nur rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einladung gefolgt waren, war vor allem dem regnerischen Wetter geschuldet.

Auch eine Gruppe von sechs Mitgliedern – genauer die Ehepaare Brunke, Häder und Süpke – aus den Reihen des Harzklub-Zweigvereins Lutter am Barenberge hatte sich trotz aller Wetterunbilden auf den Weg gemacht, um bei der Traditionsveranstaltung dabei zu sein.
Als Ausrichter zeichnete diesmal der Zweigverein Bad Grund verantwortlich. Auf fünf geführten Touren marschierten die Wanderer sternförmig durch die idyllische Harzlandschaft nach Bad Grund in den Kurpark. Die Touren hatten dabei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und boten abwechslungsreiche Wanderwege inmitten von Laub- und Nadelwäldern. Die Lutteraner Gruppe wandelte übrigens auf der „König-Hübich-Route“. Vom Marktplatz Bad Grund aus ging es über Eichelberg, Schönhofsblick, Märchental, Hübichenstein und Wassertretbecken zum Kurpark. Dabei wurden etwa acht Kilometer zurückgelegt.
Angekommen im Kurpark der Bergstadt, fand zunächst mit allen Teilnehmern ein Festgottesdienst vor dem Atrium statt. Im Anschluss sorgten der Musikzug Taubenborn und die Heimatgruppe „Harzer Roller“ für musikalische Unterhaltung. Der Höhepunkt der Sternwanderung war ohne Zweifel die Wimpelband-Ausgabe an die Wandergruppen am Nachmittag. Bodo Probst, Vorsitzender des Harzklub-Zweigvereins Bad Grund, konnte dazu neben den Wanderern auch den Präsidenten des Harzklubs, Dr. Oliver Junk, den Ehrenpräsidenten Dr. Michael Ermrich, Gemeindebürgermeister Harald Dietzmann, Ortsbürgermeister Manfred von Daak und den Stellvertretenden Landrat Klaus Liebing willkommen heißen.