Margarete Wiese gewinnt den Vereinspokal des SV Lutter

Sie wurden mit Blick auf die Vereinsleistungen 2011 ins rechte Licht gerückt. (Foto: Süpke)
 
Der Vorstand des Schützenvereins Lutter am Barenberge. (Foto: Süpke)

Barenberger Schützen ziehen Jahresbilanz / Berichte und Ehrungen / Birgit Sonnenrein gewinnt die NORD/LB-Scheibe

Die Kimme-und-Korn-Experten des Schützenvereins Lutter am Barenberge ließen jetzt die verflossenen zwölf Monate Revue passieren. SV-Vorsitzende Margarete Wiese konnte zur JHV, die im Schützenhaus stattfand, auch den Verwaltungschef der Samtgemeinde, Peter Kühlewindt, die Bürgermeisterin des Fleckens Lutter, Karin Rösler-Brandt sowie die Vertreterinnen der Braunschweigischen Landessparkasse, Niederlassung Lutter (F. Glockentöger und F. Vater), willkommen heißen.
Nach den üblichen Regularien – und dazu gehörte auch die Verlesung des Protokolls durch Schriftführerin Christa Wilgeroth – blickte die Vereinsrepräsentantin auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres zurück. Margarete Wiese bezeichnet 2011 als überaus erfolgreich. Der SV habe an zahlreichen Veranstaltungen teilgenommen und sei selbst Ausrichter diverser Zusammenkünfte gewesen. Die erste Vorsitzende erinnerte unter anderem an die Delegiertentagungen in Greene und Kreiensen, an das Jubiläum der Damenabteilung des SC Bilderlahe, an das Schützen- und Volksfest in Seesen, an die vereinsinterne Königsproklama­tion, an die Ausrichtung des Neilepokalschießens, an die Gründungsversammlung des Fördervereins, an das Schützenfrühstück in Neuwall­moden, an das Bürgermeisterpokalschießen in Alt Wall­moden – hier belegte der SV Lutter den zweiten Rang – und nicht zuletzt an die Besuche des Vorstandes bei Geburtstags- und Hochzeitsjubilaren.
Abschließend dankte Margarete Wiese allen Spendern, die 2011 die Vereinskasse aufgebessert hätten, und wies darauf hin, dass sich der Verein über die Erneuerung der Öfen im Schützenhaus Gedanken machen müsse.
Wie es finanziell um den Verein bestellt ist, machte Kassenwart Dirk Reinsch anhand von Zahlen und Fakten transparent. Die Revisoren bescheinigten ihm eine saubere Buchhaltung.
Die fälligen Teilneuwahlen brachten folgendes Ergebnis: erste Vorsitzende: Margarete Wiese, Schriftführerin: Christa Wilgeroth, Damenleiterin: Brigitte Pramann, zweiter Schieß­sportleiter: Lothar Pramann.
Den Wettstreit um die NORD/LB-Scheibe 2011 gewann bei den Damen Birgit Sonnenrein (95 Ring). Auf den Rängen folgten Margarete Wiese (93), Ursula Müller (93) und Karin Breuhahn (87). Bei der Jugend setzte sich Thorsten Pilster (92) vor Eike Spandau (92) und Norman Novak (77) durch. Die Ehrungen nahmen die Repräsentantinnen der Braunschweigischen Landessparkasse, Niederlassung Lutter am Barenberge, Glockentöger und Vater, vor.
Auf der Tagesordnung standen auch Ehrungen. So wurden Katrin Breuhahn für 10-jährige, Klaus Conradt für 15-jährige, Ingrid Probst für 15-jährige Hans-Georg Bunjes für 20-jährige, Klaus Kubitschke für 20-jährige, Uwe Köther für 25-jährige, Heinrich Macke für 25-jährige, Brigitte Spintig für 25-jährige, Milon Berghof für 30-jährige, Peter Kühlewind für 30-jährige, Hans Seifert für 30-jährige, Hans-Jürgen Tost für 30-jährige und Gerhard Püster für 50-jährige Vereinstreue ins rechte Licht gerückt. Leider war das Gros der Jubilaren nicht anwesend. – Die Vereinsauszeichnung in Gold konnte Dirk Reinsch in Empfang nehmen.
Der Vereinspokal 2011 geht an Margarete Wiese, die es auf 901 Ring brachte. Dies teilte der 1. Schießsportleiter Helmut Düerkop in seinem Rechenschaftsbericht mit. Er ließ das Schießjahr detailliert Revue passieren und ging dabei auch auf die Vereinsmeisterschaft ein. Und das sind die Titelträger: DA LG: Brigit Sonnenrein (273), DA KK: Karin Breuhahn (241), D sen LG: Brigitte Pramann (287), D sen KK: Margarete Wiese (261), S sen LG: Hans-Jürgen Künzel (280) und S sen KK: Lothar Pramann (272). – Vereinsleistungen 2011:
Eichel Gold: Birgit Sonnenrein.
Eichenblatt Gold: Karin Breuhahn, Ursula Kohlwes, Ursula Müller, Brigitte und Lothar Pramann, Birgit Sonnenrein, Margarete Wiese, Heiner Schwertfeger und Hans-Jürgen Künzel.
Eichenblatt Silber: Torsten Pilster und Klaus Conradt
Schnur Gold: Heiner Schwertfeger und Hans-Jürgen Künzel.
Schnur Grün: Norman Novak.
Damenleiterin Brigitte Pramann rief in ihren Ausführungen unter anderem den Rundenwettkampf Altersklasse Auflage sowie die geselligen Aktivitäten ins Gedächtnis zurück. Seit Oktober 2011 nehmen wieder eine Mannschaft und zwei Einzelschützinnen an den Rundenwettkämpfen teil. Der Abteilung gehören derzeit 15 Damen an.
Auch für die Jugend ist Brigitte Pramann beim SV Lutter zuständig. Momentan betreut sie drei Jugendliche über zwölf Jahre. Das Trio hat am Königsschießen, an den Vereinsmeisterschaften und am Wettstreit um die NORD/LB-Scheibe teilgenommen.
Der Schießbetrieb wird im Schützenhaus in absehbarer Zeit wieder aufgenommen. Wie es in diesem Zusammenhang hieß, müsse noch ein Wasserschaden beseitigt werden.
In ihren Grußworten würdigten SG-Verwaltungschef Peter Kühlewindt und Karin Rösler-Brandt, Bürgermeisterin des Fleckens Lutter am Barenberge, das Engagement des Schützenvereins für die dörfliche Gemeinschaft.