Mit Ferkeln um die Wette gerannt

163 Lutteraner/-innen waren mit von der Partie.

KiGaLu verbrachte im Freizeitpark Sottrum erlebnisreichen Tag

Lutter/Sottrum (bo). Wie bereits kurz berichtet, unternahm jetzt der Kindergarten der Samtgemeinde Lutter am Barenberge (KiGaLu) einen Ausflug nach Sottrum und vergnügte sich im gleichnamigen Familienpark. Finanziert wurden Fahrt und Aufenthalt von den Erlösen, die bei den letzten Flohmärkten zu Buche schlugen. Elternratsvorsitzende Nadine Lüttge fasste den erlebenisreichen Tag so zusammen:
„Endlich war es soweit. Der gesamte Kindergarten Lutter ist mit allen Kindern, Eltern, Geschwistern und einigen Großeltern – insgesamt 163 Personen – zu einem Ausflug in den Freizeitpark Sottrum gestartet. Die Tour war von den Elternvertretern organisiert worden. Die Kinder eroberten dort zunächst die Tieranlage und freuten sich sehr über die vielen Jungtiere bei den Schafen, Ziegen und Schweinen. Einige Kinder versuchten sogar mit den Ferkelchen um die Wette zu rennen. Während die Kinder sich anschließend auf den vielen Spielplätzen, insbesondere auf der Riesenrutsche, vergnügten, sorgten die Eltern für eine Stärkung. Es wurden Würstchen gegrillt, und es gab ein umfangreiches Salatbuffet.
Frisch gestärkt ging es dann in den zweiten Teil des Parks. Dort lernten die Kinder einiges über Dinosaurier und die Urzeit. Einige Jungbürger versuchten sich als Schatzgräber, andere nahmen sich in der großen Spiegelanlage ganz neu wahr. Nach einen Gang durch die Klangwelten und den Lehrwald waren als krönender Abschluss die Riesensprunganlage und die Schwanenbootsfahrt sehr angesagt.
Der Kindergartenflurfunk meldete am nächsten Tag, dass nicht nur die Kinder am Abend müde und zufrieden zu Bett gegangen seien. Insgesamt war es ganz toller Ausflug bei gutem Wetter. In den Bildern, die die Kinder derzeit im Kindergarten malen, lassen sich immer wieder einige High­lights aus Sottrum erkennen.“