Museumskalender ist sehr gefragt

70 Exemplare des Kalenders für 2017 wurden am Sonnabend bereits verkauft. Er enthält Erklärungen in Hochdeutsch und auf Platt. (Foto: Süpke)

Museums- und Kulturverein verkauft das Exemplar für 2017 / Etwas Luft für den Bücherbestand

Der Museumstag des Museums- und Kulturvereins war ein voller Erfolg.

Allein 70 Exemplare des Museumskalenders für 2017 verkauften die Mitglieder am vergangenen Sonnabend. Auch Bücherfans kamen an diesem Tag voll auf ihre Kosten. Denn das Heimatmuseum verfügt über einen Bücherfundus von über 500 Werken, das Angebot reicht vom Kinder- über Sachbücher bis zum Kochbuch. Umso erfreulicher ist, dass die Gäste gut 70 Bücher mit nach Hause nahmen.„Dadurch haben wir jetzt etwas Luft“, sagt Horst Züchner, der Vereinsvorsitzende. Der komplette Erlös geht ans Museum. Auch die Kuchenesser hatten diesmal ordentlich zugeschlagen. Am Ende blieb kein Stück, wie sonst immer, für die Vereinsmitglieder übrig.
85 Gäste waren der Einladung ins Museum gefolgt. Einige hatten auch den Aufruf des Vereins nach alten Foto von ehemalige Geschäften im „Beobachter“ gelesen. Was sie haben, darüber hatten sie am Wochenende mit den Vereinsmitgliedern gesprochen. Mit Erfolg. „Wenn sie alle uns die versprochenen Bilder bringen, hätten wir bereits den Kalender für 2018 zusammen“, sagt Horst Züchner auf Anfrage. Bereits ein Jahr vorm Erscheinungstermin beginnt der Verein bereits mit der Planung fürs nächste Exemplar.
Der Museumskalender 2017 kostet zehn Euro. Erhältlich ist er unter anderem bei den Vereinsmitgliedern, im Rathaus bei Angelika Schrader und im Frechdachs in Lutter.