Pfarrer Martin Stützer verabschiedet

Propst Thomas Gleicher (rechts) verabschiedete Martin Stützer. (Foto: bo)

Seelsorger geht nach Bolivien / Feierlicher Gottesdienst in der vollbesetzten St.-Georg-Kirche

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der „ausgebuchten“ St.-Georg-Kirche zu Lutter am Barenberge ist Pfarrer Martin Stützer offiziell verabschiedet worden. Ihn zieht es ins südamerikanische Bolivien, wo er die Pfarrstelle bei der evangelisch-lutherischen Kirche deutscher Sprache antreten wird. Seine neue Aufgabe dort umfasst auch die Betreuung von Jugendlichen im Zuge des Freiwilligen Sozialen Jahres. Acht Jahre lang war Stützer im evangelisch-lutherischen Pfarrverband St. Trinitatis Neiletal als Seelsorger tätig. Daneben wirkte er in den letzten Jahren auch als Jugendpfarrer in der Propstei Seesen und gestaltete unter anderem den traditionellen Gottesdienst im Grünen beim Pfingstzeltlager der Evangelischen Jugend der Propstei.
Leicht gemacht wurde Martin Stützer der Abschied wirklich nicht. Gleich mehrfach im Verlauf des rund zweistündigen Gottesdienstes trat „sein“ Lutteraner Gospelchor in Aktion, in dem er selbst stets gern mitsang. Diesmal zu Gehör gebracht wurden „Come, now is the time to worship“, das unerlässliche „Bridge over troubled water“ sowie „Gott segne dich“. Etwas Besonderes hatten sich die Kinder des Hahäuser St.-Romanus-Kindergartens einfallen lassen. Sie warteten mit einem Lieder-Medley auf und überreichten dem scheidenden Pfarrer eine selbst produzierte CD. Musikalisch ebenfalls bereichert wurde der Gottesdienst von der Flötengruppe LaLuna sowie dem MGV Germania Lutter.
Neben der offiziellen Verabschiedung durch Propst Thomas Gleicher und die Kirchenvorstände, wollten natürlich auch eine Reihe weiterer Personen Martin Stützer alles Gute für seinen künftigen Lebensweg wünschen, unter ihnen Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Kühlewindt sowie die Bürgermeister in den Gemeinden sowie Vereinsvertreter.
Für die nun vorherrschende Vakanz hat die Propstei Seesen bereits Vertretungen organisiert. Seesens Pfarrer Thomas Weißer wird die Geschäftsführung der drei Kirchengemeinden Lutter, Hahausen und Nauen sowie des Pfarrverbands übernehmen. Die Verantwortung für den Hahäuser Kindergarten St. Romanus übernimmt Pfarrer Tim-Florian Meyer, ebenfalls aus Seesen. Für Beerdigungen in Lutter wird Hans-Dieter Scheipner aus Herrhausen verantwortlich zeichnen. Johannes Koch aus Rhüden führt Beerdigungen in Hahausen, Nauen, Ostlutter und Neuwallmoden durch. Den Konfirmandenunterricht wird Diakonin Heidemarie Hein (Langelsheim) fortsetzen. Die jetzt vakant gewordene Pfarrstelle wird ausgeschrieben.