Polizeiorchester sorgt für volle Sporthalle

Das Polizeiorchester Niedersachsen bot beim Benefizkonzert in der Kurt-Klay-Schule eine gelungene musikalische Mischung. Die Eintrittsgelder der Veranstaltung werden für die Erweiterung der Bewegungslandschaft verwendet.

Benefizkonzert lockt zahlreiche Zuschauer / Bewegungslandschaft soll mit Gelder erweitert werden

So voll wie am Freitagabend ist die Sporthalle der Kurt-Klay-Schule in Lutter nur selten. Kein Wunder also, dass Rektorin Katharina Kurzawa und die 1. Vorsitzende des Fördervereins „Die Tätige Schulgemeinde“, Petra Cassebaum, über das ganze Gesicht strahlten. Denn ihre Idee, das Polizeiorchester Niedersachsen für ein Benefizkonzert zu Gunsten des Fördervereins nach Lutter zu holen, war ob dieses großen Andrangs ein Treffer ins Schwarze.
Zu Beginn des Konzerts dankte Kurzawa allen Helfern, die dieses Großereignis überhaupt erst möglich gemacht haben. Der Name von Hausmeister Carsten Sommer, der die Halle im Vorfeld in einen wahren Konzertsaal verwandelt hatte, fiel dabei besonders häufig.
Auch Bodo Mahns, stellvertretender Bürgermeister der Samtgemeinde Lutter, war aufgrund des großen öffentlichen Interesses an diesem Abend begeistert. Er dankte ebenfalls allen fleißigen Menschen, die es ermöglicht haben ein derart großes Konzertereignis in Lutter auf die Beine zu stellen. Er richtete seinen Dank aber auch an die Musiker des Polizeiorchesters dessen Bereitschaft ein Benefizkonzert zu Gunsten der Lutteraner Grundschule zu geben, dem viel zitierten Motto „Die Polizei dein Freund und Helfer“ eine ganz neue Bedeutung verleiht.
Petra Cassebaum schloss sich den Danksagungen an und erklärte für welchen Zweck die Eintrittsgelder verwendet werden sollen. Der Förderverein hat vor einiger Zeit das Projekt „Bewegen statt Bekämpfen“ ins Leben gerufen und in diesem Zusammenhang eine Bewegungslandschaft auf dem Schulhof errichtet. Und diese Landschaft soll nun mit Hilfe der Eintrittsgelder erweitert werden. Nach den Begrüßungs- und Dankesreden übernahm Andreas Läpke vom Polizeiorchester das Mikrofon, der an diesem Abend mit Witz und zahlreichen Details zu den Stücken durch den Abend führte. Und dann legte das Polizeiorchester los. Ein fulminanter Klangkörper, der unter der Leitung von Dirigent Thomas Boger sein spielerisches Können unter Beweis stellte und das Lutteraner Publikum schnell in seinen Bann zog. Die musikalische Mischung reichte von klassischen Stücken bis zu modernen Pop-Arrangements.
Ein gelungener Konzertabend, dessen Wiederholung bestimmt viele Befürworter in Lutter und Umgebung finden würde.