Rund 200 Nistkästen gereinigt

Heinrich Ohlendorf (rechts) und Erhard Häder bei der Nistkastenreinigung. (Foto: Süpke)
Endlich, mit den Temperaturen geht es spürbar aufwärts und der Frühling wird spätes­tens an diesem Wochenende auch noch den letzten Hauch von Winter vertreiben. Grund genug für die Verantwortlichen des Harzklub-Zweigvereins Lutter, in der erwachenden Natur klar Schiff zu machen. Und so waren in den vergangenen Tagen die beiden Wegewarte Heinrich Ohlendorf und Erhard Häder entlang des Walderlebnispfades unterwegs. Sie hatten die Ärmel hochgekrempelt und sich sage und schreibe etwa 200 Nistkästen vorgenommen. Jeder einzelne wurde gründlich gereinigt, denn was die wenigsten wissen: Auch im Winter dienen die Behausungen als Unterschlupf für Vögel, Insekten und kleine Säugetiere. Nun kann die Brutsaison beginnen.