Schnupperangeln kommt bestens an

Unter anderem lernten die Kinder wie ein Köder angebracht wird.

Lutteraner Angelsportfreunde punkten mit ihrem Ferienpassangebot

Über eine sehr gute Resonanz konnten sich die Angelsportfreunde des ASV Lutter bei ihrer diesjährigen Veranstaltung im Rahmen des Ferienpasses freuen. Erstmals seit drei Jahren luden die Angler um ihren Vorsitzenden Thomas Klay wieder zum Schnupperangeln ein, und das Interesse der Kinder zeigte, dass Angeln vor allem für Jungs ein großes Abenteuer ist. Aus organisatorischen Gründen musste sogar einigen interessierten Kindern abgesagt werden, die noch am Vorabend der Veranstaltung bei Thomas Klay angerufen hatten.

Voraussetzung für die Teilnahme war neben dem Mindestalter von zehn Jahren und dem Nachweis schwimmen zu können also auch ein wenig Glück um überhaupt einen der begehrten Plätze zu ergattern.
Ursprünglich war für die Durchführung des Schnupper­angelns der Mühlenteich als Austragungsort vorgesehen. Zwar befindet sich darin auch wieder ausreichend Wasser, doch die Chance einen auch noch so kleinen Fisch zu fangen hätte schlichtweg nicht existiert, da in dem Gewässer noch keine Fische ausgesetzt wurden.
Aus diesem Grund wurden die zehn Teilnehmer und die neun Betreuer kurzerhand zum Weidenteich gelotst, wo wenigstens die Möglichkeit bestand einen Karpfen, Barsch oder Weißfisch zu fangen.
Nach Darlegung der wichtigsten Grundlagen konnten die Kinder ihr Anglerglück versuchen, und siehe da, der ein oder andere Fang wurde tatsächlich gemacht. Die Tiere wurden jedoch aufgrund ihrer geringen Größe alle zurück in den Teich gesetzt.
Zum Abschluss stand dann noch ein gemeinsames Grillen auf dem Programm.