SoVD-Mitglieder lassen sich durch die Samtgemeinde Lutter kutschieren

Hermann Jahns kutschierte die SoVD-Mitglieder durch die SG Lutter. (Foto: bo)
Lutter (G. J./bo). Der Ortsverband Lutter am Barenberge im Sozialverband Deutschland ist nur ein kleines „Grüppchen“, und so kann der Vorstand mit Ursula Schrader an der Spitze im Blick auf Aktivitäten keine großen Sprünge machen. Dennoch bemüht sich das Führungsgremium, den OV-Mitgliedern einmal im Jahr etwas Besonderes zu bieten. So fand jetzt auf Initiative von Hermann Jahns eine „Kutschfahrt“ mit Traktor statt, zu der Ursula Schrader zehn SoVD-Mitstreiter(innen) begrüßen konnte. Die Ausflügler fuhren mit dem „Jahns-Mobil“ vom Markplatz aus über die Bahnhofstraße gen Bodenstein und nahmen hier im Rahmen einer kurzen Pause das Bodensteiner Sandwerk in Augenschein.
Das Unternehmen produziert Quarzsande in unterschiedlichen Körnungsbereichen und mit einem extrem hohen SiO2-Gehalt von mindestens 99 Prozent. In der Abbaustätte erfolgen die Gewinnung, Produk­tion und Aufbereitung der Quarzsande. Die Sande werden gewaschen, getrocknet und mittels Siebanlagen in die verschiedenen Korngruppen klassiert. Hauptsächliche Anwendung finden die Quarzsande in der Gießerei- und Bauindustrie.
Weiter ging’s dann zur HZV-Ohe-Hütte, an der man sich Kaffee, Kuchen und Leckereien vom Grill schmecken ließ. Bevor es zurück nach Lutter ging, steuerte Hermann Jahns sein Gefährt noch zu einigen Stationen des neuen Harzklub-Walderlebnispfades.