Spenderzahl ist rückläufig

DRK-Vorsitzende Elke Hampel (rechts) zusammen mit Dieter Bode, Annette Reisener-Schlüter und Dr. Karl Kramer (von links), die für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden. (Foto: Süpke)

DRK-Ortsverein Lutter bilanziert das Jahr 2012 / Heinrich Balke geehrt

Heiner Balke wurden im Zuge der jüngsten Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Lutter gleich mehrere Ehrungen zuteil. Zum einen wurde Balke für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, zum anderen für sein unermüdliches Engagement. Denn so lange Balke schon Mitglied im DRK ist, so lange setzt er sich auch schon aktiv für die Arbeit des Ortsvereins ein.
Die Ehrung von Heiner Balke nahm Dieter Lode vom Kreisverband vor. In diesem Zusammenhang würdigte Lode auch die 50-jährige Mitgliedschaft von Dieter Bode, Annette Reisener-Schlüter und Dr. Karl Kramer vor.
Elke Hampel, 1. Vorsitzende des Vereins, ging in ihrem Jahresbericht dann auf die wichtigsten Ereignisse der abgelaufenen zwölf Monate ein. Unter anderem erinnerte sie an fünf Blutspendetermine. Leider ist die Anzahl der Spender im Vergleich zum Vorjahr deutlich rückläufig gewesen. Kamen im Jahr 2011 noch 239 Bürger zu den Terminen, waren es im vergangenen Jahr nur noch 189 Spender. Ebenfalls rückläufig ist die Zahl der Erstspender. 2012 kamen acht, das sind insgesamt sechs Spender weniger als im Vorjahreszeitraum.
Die Kleidersammlungen im Frühjahr und Herbst verliefen jedoch sehr positiv. Das Team des DRK-Ortsvereins konnte über vier Tonnen Altkleider sammeln. Ferner rief Hampel fünf Umweltaktionen, die Beteiligung am Sommer- und Laternenfest des Lutteraner Kindergartens, die Teilnahme am Sehusa-Fest und dem Schützenfest in Goslar in Erinnerung.
Neben 27 Dienstabenden wurden sieben Fortbildungsmaßnahmen wahrgenommen. Die höchste Dienstbeteiligung wiesen dabei Heike Körner sowie Lea und Dirk Münstermann auf. Diese drei waren an 26 Abenden anwesend.
Mit der Anschaffung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) und einheitlicher Einsatzstiefel konnte der Ortsverein sein Ausrüstungsdefizit verringern.
Neben den Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft wurden auch noch weitere Mitglieder für ihre Treue zum Verein gewürdigt.
Ehrungen: Otto Weidner (40 Jahre); aktiver Dienst: Heike Körner (10 Jahre), Monika Körner, Dirk Münstermann und Lea Münstermann (10 Jahre)
Zum Ende der Versammlung blickte Elke Hampel noch voraus. So berichtete sie, dass der Ortsverein am 1. Juni an den Feierlichkeiten anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Roten Kreuzes in Goslar teilnehmen wird. Zudem wird sich der Verein auch am „Tag der Niedersachsen“ beteiligen. Ferner sind vier Blutspenden und zwei Kleidersammlungen geplant.