Über Zukunft der SG nach Wahlen entscheiden

Lutter (G. J.). Der Rat der Samtgemeinde Lutter hat in seiner jüngsten Sitzung die Verwaltung aufgefordert, den eingeschlagenen Weg mit Blick auf die interkommunale Zusammenarbeit fortzusetzen. Gespräche laufen derzeit mit der SG Baddeckenstedt und der Stadt Seesen. Es könnten aber auch Kontakte zu anderen benachbarten Kommunen aufgenommen werden, um mögliche Kooperationen auszuloten, hieß es. Dabei geht es nach Angaben von Verwaltungschef Peter Kühlewindt, der auch über sein jüngstes Gespräch im Seesener Rathaus informierte, insbesondere um die Bereiche Personalwesen, Personenstandswesen und den Baubereich. Ziel seien Zweckvereinbarungen, die möglichst zum 1. Januar 2012 in Kraft treten sollten. Über die weitere Zukunft der Samtgemeinde Lutter am Barenberge, darüber war sich der Rat einig, sollten die neuen Räte entscheiden, die bekanntlich am 11. September gewählt würden. Montag mehr über die Ratssitzung