Umweltaktion der Lutteraner Elche bei strömendem Regen

Ein großer Sack voller Müll kam bei der Umweltaktion zusammen.

Nachwuchs des DRK auf Müllsammeltour im Park

Lutter (bo). Die Jüngsten des DRK-Ortsvereins Lutter am Barenberge trafen sich wie gewohnt am Donnerstagnachmittag vergangener Woche zur Gruppenstunde. Diesmal hatten sie sich eine Müllsammelaktion vorgenommen. Als Sammelrevier guckte man sich den Park hinter dem Seniorenheim aus.
Leider hatten die Gruppenleiter Moni und Dirk keinen Einfluss auf das Wetter; das war den 13 Jungen und Mädchen der „Elche“ nicht wohlgesonnen. Es regnete nämlich Bindfäden. Aber gekniffen wird ja bekanntlich nicht, schließlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Bekleidung. Da hatte man von Seiten der Gruppenleitung vorgesorgt und entsprechende Order ausgegeben. Man zog diese Aktion durch und wunderte sich ob der doch nicht geringen Menge Mülls, der da achtlos von Parknutzern in der Natur entsorgt wird.
Als Fazit bleibt festzustellen, dass man sich nicht vor dieser Arbeit scheut, aber besser wäre es, wenn man solch eine Aktion mit leeren Müllbeuteln beenden könnte. Die Ausbeute der 90-minütigen Gruppenstunde füllte dann fast einen Müllsack.