Unfall geht für Beteiligte glimpflich aus

Mit einem Abschlepper wurde der Wagen des 81-Jährigen geborgen. Der Bad Harzburger geriet in den Gegenverkehr.

Autounfall auf der B 82 vor der Abfahrt Lutter / 81-Jähriger gerät in den Gegenverkehr

Ein schwerer Autounfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 82 kurz vor der Abfahrt Lutter. Ein 81-jähriger Autofahrer war aus bisher ungeklärte Ursache in den Gegenverkehr geraten, und kollidierte dabei mit einer 30-jährigen Fahrzeugführerin aus Seesen.

Das sich bei diesem schweren Unfall keiner der beiden Beteiligten ernsthaft verletzte, grenzt fast an ein Wunder, wie ein Polizeibeamter am Ort des Geschehens sagte.
Der 81-jährige Mann aus Bad Harzburg war mit seinem alten Audi 80 in Fahrtrichtung Rhüden unterwegs, als er seine Fahrbahn verließ und in den Gegenverkehr steuerte. Die 30-jährige Autofahrerin aus Seesen, die mit ihrem VW Caddy in Richtung Goslar unterwegs war, hatte keine Chance dem Wagen des Rentners auszuweichen, da die Verkehrslage zu dieser Zeit, es war etwa 15.15 Uhr als der Unfall geschah, recht dicht ist.
Zeugen schilderten der Polizei, dass der Mann ohne ersichtlichen Grund nach links ausscherte und in die entgegengesetzte Fahrbahn geriet. Sein Auto wurde durch den Aufprall, der bei relativ hoher Geschwindigkeit geschah, nahezu vollständige zerstört. Das gesamte Führerhaus wurde eingedrückt. Auch am VW Caddy entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Nach Angaben der Polizei liegt dieser insgesamt bei rund 11.500 Euro.
Die Unfallbeteiligten wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Seesen gebracht. Die Fahrzeuge, beide nicht mehr fahrbereit, mussten abgeschleppt werden. Eine Sperrung der Bundesstraße war nicht nötig, Beamte der Polizei regelten den Verkehr bis die letzten Spuren beseitigt waren.