Walderlebnispfad: Flyer und ein Hinweisschild

Klaus-Peter Süpke präsentiert hier den frisch gedruckten Flyer, in dem der Walderlebnispfad ins rechte Licht gerückt wird.

Arbeitseinsatz des HZV Lutter / Infos für Besucher

Lutter (G. J.). Zunächst wurde der Antrag des Harzklub-Zweigvereins Lutter am Barenberge abschlägig beschieden, doch Gerhard Brunke, 1. Vorsitzender des HZV ließ nicht locker, und schließlich gab es für die Aufstellung des Hinweisschildes „Walderlebnispfad“ an der B 248 in Höhe der Abzweigung Richtung Bornum „grünes Licht“.
Mitstreiter des Harzklubs errichteten das passende Gestell und installierten schließlich die touristische Informationstafel, die nun optisch die Werbetrommel für den 24-Stationen-Pfad im Eidechsengrund rührt.
Zwischenzeitlich ist auch der angekündigte Flyer zum Walderlebnispfad erschienen. In dem farbigen Faltblatt wird unter anderem über den „Umbau“ des ehemaligen Waldlehrpfades informiert und die Anfahrt zum Startpunkt (Osterholzparkplatz an der L 594) detailliert erläutert.