MTV Bornhausen schießt STV Ringelheim ab

Die SG TSV Lutter / VfL Hahausen hat den ersten Dreier in der neuen Saison geholt. Im Heimspiel gegen TSG Jerstedt gelang der Spielgemeinschaft ein 3:2-Last-Minute-Sieg.

1. Kreisklasse Nordharz 1: SG TSV Lutter / VfL Hahausen gewinnt in letzter Minute mit 3:2 gegen die TSG Jerstedt

Die SG TSV Lutter / VfL Hahausen bot ihren Fans gestern einen wahren Fußballkrimi, der letztlich glücklich endete. Der MTV Bornhausen überrollte vor heimischer Kulisse den STV Ringelheim, und Neuwallmodens zweite Mannschaft besiegte die TSG Wildemann mit 5:1.

SG Lutter/Hah. - Jerstedt 3:2

Die SG TSV Lutter/VfL Hahausen sicherte sich gestern im Heimspiel gegen die TSG Jerstedt ín der 1. Kreisklasse Nordharz 1 einen verdienten Last-Minute-Sieg. Die Mannschaft von Trainer Reinhard Michel machte es für die Zuschauer bis zum Ende spannend. Nach 91. Minuten konnte die SG aber einen 3:2-Sieg bejubeln.
Bereits in der vierten Minuten gerieten die Gastgeber durch einen Torwartfehler in Rückstand. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine. Erst in der 72. Minute konnte Tim Kubitschke zum 1:1 ausgleichen. Nur fünf Minuten später besorgte Robert Garbus die Führung zum 2:1 nach einem sehenswerten Pass von Kubitschke. Jerstedt steckte jedoch nicht auf und erzielte in der 89. Minute den Treffer zum 2:2. Erst in der Nachspielzeit, es war die 91. Minute, erlöste Kubitschke Trainer und Fans. Mit seinem Treffer zum 3:2 bescherte er der Spielgemeinschaft die ersten drei Punkte in der neuen Liga.

Bornh. - Ringelh. 13:2

Ein wahres Torfestival bot gestern der MTV Bornhausen im Spiel gegen den STV Ringelheim. Die Ringelheimer waren nur mit zwölf Spielern angereist, und zu allem Überfluss verletzte sich ihr Torwart sehr früh in der Begegenung. Dennoch taten sich die Bornhäuser zunächst schwer ins Spiel zu finden. Erst in der 15. Minute gelang Ersin Cankur der Führungstreffer. In der 20. Minute glichen die Gäste aus, und konnte zwei Minuten später sogar in Führung gehen. In der 28. Minute verwandelte Malik Mekadmi einen Strafstoß zum Ausgleich. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Kabine. Nach dem Wechselt drehten die Hausherren so richtig auf, und verpassten den Gästen satte elf Gegentore. Für Bornhausen trafen in der zweiten Hälfte: Ersin Cankur (46., 64., 77. und 83.), Felix Lüders (50., 75. und 81.), Malik Mekadmi (78.), Christian Borowsky (53.), Daniel Kosenkranius (58.) und Hilmi Chorfene (66.).

Neuwallm. II - Wildem. 5:1

Einen souveränen Sieg feierte hingegen gestern die zweite Mannschaft des SV Neuwallmoden. Mit 5:1 besiegten sie die TSG Wildemann. Für Neuwallmoden markierten folgende Spieler die Treffer: Marc.Pascal Herbrügger (5.), Timo Bull(15.), Jobst-Martin Kocea (56.), Sebastian Welz (61.) und Meiko Coym (81). mn