Neiletal verliert 0:6 in Hohenhameln

Fußball-Bezirksliga Braunschweig: SVN belohnt sich in guter erster Halbzeit nicht

Mit 0:6 verlor der SV Neiletal gestern beim SV Hohenhameln.

Laut Trainer Thorsten Kühner war der Sieg verdient, fiel aber deutlich zu hoch aus: „In der ersten Halbzeit war das Spiel vollkommen ausgeglichen. Der Doppelschlag vor der Pause hat uns dann das Genick gebrochen.“
Schon in der achten Minute geriet Neiletal in Rückstand. Zuvor hatte die Mannschaft aber selbst zwei gute Gelegenheiten, um die Führung zu erzielen. Auch nach dem 1:0 war die Partie weiterhin ausgeglichen, der SVN vergab seine Gelegenheiten zum Ausgleich allesamt. Mit den beiden Treffern zum 2 und 3:0 in der 42. und 44. Minute war das Spiel dann gelaufen. „Zu allem Überfluss musste in der Pause mit Timo Rewitz auch noch der Dreh- und Angelpunkt in unserem Spiel raus“, berichtete Kühner.
Sorgen bereiten dem Trainer derzeit vor allem die Abwehrfehler, die es den Gegnern immer wieder ermöglichen, einfache Treffer zu erzielen. Selbst dagegen vergibt Neiletal zu viele Chancen. Inzwischen ist die Mannschaft kurz vor der Abstiegszone angekommen. „Letztlich gehören wir auch in die unteren Tabellenregionen. Aber wir haben auch schon zehn Punkte gesammelt und die kommen nicht von irgendwoher. Wir können auch in der Bezirksliga punkten, aber dafür müssen wir die Fehler abstellen“, spricht Kühner die Probleme klar an.