Neun Siege in zehn Rennen

Arne Hoffmeister: Nächste Saison im Lamborghini Hurracan unterwegs?

Rennsport: Lutteraner Arne Hoffmeister schließt erfolgreiche Saison ab

Am vergangenen Wochenende beendete der Lutteraner Arne Hoffmeister seine erfolgreiche Motorsportsaison 2015 mit einem Klassensieg beim letzten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft, der wegen Nebels schon nach drei anstatt der angesetzten vier Stunden Fahrzeit abgebrochen wurde.
Mit einem seriennahen Toyota GT86 startete er bei zehn Läufen der VLN-Langstreckenserie Nürburgring und verpasste zusammen mit seinem Teamkollegen Fabian Wrabetz aus Bad Soden nur knapp die Meisterschaft. Aber auch ein 3. Platz in der Gesamtwertung bei 240 eingeschriebenen Fahrern aus 40 verschiedenen Ländern ist aller Ehren wert. Zuvor hatten Hoffmeister und Wrabetz nach Lauf acht bereits zum zweiten Mal nach 2014 den Meistertitel im Markenpokal des TMG Toyota GT86 Cup für Dörr-Motorsport gewonnen.

Nur bei einem Lauf musste man sich der Konkurrenz im Cup wegen technischer Defekte geschlagen geben. Ansonsten belegte das Team immer den 1. Platz in der Klasse.
Im wahrsten Wortsinn meisterlich ist die von Hoffmeister gefahrene Rennrunde von 9.39,237 Minuten gleich im ersten Saisonlauf. Das entspricht einem Schnitt von 151,387 Stundenkilometern und ist die schnellste bisher gefahrene Rennrunde in der Geschichte des TMG GT86 Cup. Außerdem fuhr
Hoffmeister bei neun Läufen die schnellste Rennrunde und stellte den Toyota durch die schnellste Qualifikationszeit bei sieben Läufen auf die Pole-Position in der Klasse.
Jetzt konzentriert sich Hoffmeister schon ganz auf neue motorsportliche Herausforderungen 2016. Als Option besteht zum Beispiel der Wechsel in einen anderen Markenpokal. Auf einem 620 PS starken Lamborghini Hurracan Super Trofeo geht es bei fünf Rennen in Italien, Frankreich, Belgien, England und Deutschland um die Meisterschaft.
Obwohl das Talent von Hoffmeister in den Fachkreisen bekannt ist, fehlen noch immer ein beziehungsweise mehrere Sponsoren, um auch den finanziellen Aspekt einer solchen Saison bewältigen zu können. Wer Interesse am Sponsoring hat oder sich über die motorsportlichen Aktivitäten informieren möchte, findet auf der Homepage www.arne-hoffmeister.com alles Wissenswerte.