SG Lutter/Hahausen verliert knapp

In der Anfangsphase drückten die Gäste aus Jerstedt massiv. Fast jeder Zweikampf ging aus Sicht der SG verloren.

1. Nordharzklasse Staffel I: TSG Jerstedt gewinnt nach Sonntagsschuss mit 2:3

Die Fußballspielgemeinschaft des TSV Lutter und des VfL Hahausen musste sich in ihrem gestrigen Spiel im heimischen Neilestadion knapp mit 2:3 den Gästen der TSG Jerstedt geschlagen geben.
Die Jerstedter begannen stark und setzten die Spielgemeinschaft aus Hahausen und Lutter früh unter Druck. Diese Form des Pressings fruchtete, so dass die Jerstedter nach einer Ecke bereits in der fünften Minute in Führung gingen.
Die Spieler der SG wurmte dieser frühe Rückstand spürbar, doch fanden sie zunächst weiterhin kein Mittel die agressiv pressenden Gäste unter Kontrolle zu bringen. Nahezu jeder Zweikampf ging in der ersten Vietelstunde verloren, so dass der Treffern zum 2:0 in der 15. Minute konsequent war. Danach wachten die Spieler aus dem Neiletal jedoch auf und kamen in der 20. Minute zu ihrem Anschlusstreffer. Dabei war jedoch umstritten, ob es sich bei diesem Tor um ein Eigentor oder einen Treffer von SG-Spieler Norman Mischke handelte. Im Gespräch mit dem „Beobachter“ sagte Mischke, dass es wohl ein Eigentor der Gäste aus Jerstedt war. In der 45. Minute erzielte Robin Klapprodt per Kopf nach Freistoß den Ausgleich.
Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber auf das Führungstor, scheiterten jedoch mehrfach. Den Siegtreffer erzielten die Gäste schließlich in der 85. Minute mit einem „Sonntagsschuss“.