SG Lutter/Hahausen verpasst den Sieg in der 95. Minute

2. Nordharzklasse: Nach dem 3:3 beim Tabellenzweiten FC Groß Döhren bleibt die SG aber Tabellenführer

Die SG TSV Lutter / VfL Hahausen verschenkte im Spitzenspiel der 2. Nordharzklasse in der 95. Spielminute einen Sieg beim FC Groß Döhren und musste sich mit einem 3:3-Unentschieden begnügen.
Die Gastgeber gingen in der 12. Minute nach einem Freistoß von der rechten Angriffsseite und einen Kopfball vorbei an SG-Keeper Torben Gritzka, der versuchte den Ball zu fangen, anstatt ihn wegzufausten, mit 1:0 in Führung. In den nächsten Spielminuten hatte die SG das Glück, dass die Gastgeber mehrere Chancen ungenutzt ließen. Nach etwa 20 Minuten hatte sich die SG besser auf den Gegner eingestellt und hatte ihrerseits die Ausgleichsmöglichkeit. Der fiel durch Robin Klapproth mit einen Freistoß von der Strafraumgrenze.
In der 47. Minute erzielte Martin Flügge aus 16 Metern das 2:1 für die SG. Er nahm den Ball direkt, und der passte genau ins Dreieck. Nur drei Minuten später erzielte Tim Kubitschke nach einem tollen Pass von Norman Mischke das 3:1 für die SG. Derselbe Spieler hatte kurz darauf die große Chance zum 1:4. Doch der FC Groß Döhren kam nach einem Konter zum 2:3-Anschlusstreffer (60.). Danach hatte Jesko Strahler nach einen schönen Querpass von Norman Mischke die Chance zum 4:2, aber er wartete zu lange mit seinem Schuss. In der 87. Spielminute bekam Norman Mischke nach einem angeblichen Nachtreten die rote Karte, sein Gegenpieler sah Gelb-Rot. In der 92. Spielminute bekam Jesko Strahler ebenfalls den gelb-roten Karton. Obwohl eigentlich nur zwei Minuten nachgespielt werden sollten, erzielten die Gastgeber in der 95. Minute durch einen Freistoß den 3:3-Ausgleich.

SG Lutter/Hahausen: Torben Gritzka, Martin Flügge, Robert Kulessa, Olaf Klein, Michell Fochler, Moritz Hopp, Jesko Strahler, Sören Gritzka, Robin Klapproth (74. Aleander Klay), Norman Mischke und Tim Kubitschke (83. Sascha Balke).