Sören Gritzka ist der Matchwinner

Die SG TSV Lutter / VfL Hahausen hat in der 2. Nordharzklasse einen hart umkämpften 2:1-Sieg gegen den FC Othfresen II eingefahren. In einem Kampfbetontenspiel hatten in der ersten Halbzeit beide Mannschaften gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. In der 25. Spielminute hatte die SG Glück, dass ein Schuss gegen den Pfosten prallte. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
In der 47. Spielminute hatte die SG die erste Chance. Nach einem Eckball von rechts von Sören Gritzka köpfte Norman Mischke knapp über die Latte. In der 58. Minute hatte die SG wieder durch Sören Gritzka die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Doch die erzielten per Freistoß kurz darauf die Gäste aus Othfresen (65.). Danach legte die SG noch einen Gang zu, und die Gäste aus Othfresen bauten konditionell stark ab. Es dauerte bis zur 77. Minute, bis Sören Gritzka durch eine schöne Einzelleistung das 1:1 erzielte. Danach hatte die SG mehrere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, aber es dauerte bis zwei Minuten vor Spielschluss als endlich das verdiente 2:1 fiel. Robin Klapproth flankte von der linken Angriffsseite, und Sören Gritzka erzielte mit Rechts durch die Beine des sehr gut haltenden Torwarts den Treffer. Alle Fans und auch dem Trainerteam fiel ein Stein vom Herzen. Der achte Sieg im achten Spiel war damit gesichert.

SG Lutter/Hahausen: Torben Gritzka, Robert Kulessa, Olaf Klein, Michell Fochler (55. Kevin Kuss), Jesko Strahler, Alexander Klay, Sören Gritzka, Robin Klapproth (26. Tobias Kuhl / 66. wieder Robin Klapproth), Norman Mischke und Tim Kubitschke (60. Sebastian Kleinert).

Nun geht es am Sonntag, 7. Oktober, zum Aufsteiger aus der 3. Kreisklasse, den SV Weddingen. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr in Weddingen