TSV Lutter: Herren 50 verpassen Aufstieg in die Verbandsklasse

Zweite Damenmannschaft steigt in die Bezirksliga ab / Sehr unglückliche Niederlagen

Lutter (bo). Ein durchwachsenes Wochenende erlebten die Tennismannschaften des TSV Lutter. Zwei Unentschieden stehen drei Niederlagen gegenüber; wobei das Remis der Herren 50 bei SW Steterburg besonders unglücklich war.
Da die Mitkonkurrenten um den Aufstieg, Braunschweig und Wolfenbüttel, 3:3 spielten, hätte ein 4:2 für den Aufstieg gereicht. Doch es reichte aber auch hier nur zu einem 3:3. Die Punkte holten in den Einzeln: Horst Fischer und Jürgen Probst sowie im Doppel Fischer/Jörg Münnich.
Ebenfalls 3:3 ging das Treffen der Damen 50 gegen den MTV Wolfenbüttel aus. Giesela Süßemilch im Einzel sowie die Doppel Dorothea Münnich/Ingrid Jahn und Süßemilch/Christel Kocea waren erfolgreich. Die Herren 50, die auf ihre Nummer eins, Thorsten Münnich, verzichten musste, verloren beim VfV Hildesheim 1:5. Den Ehrenpunkt holte Uwe Heise. Mit 2:4 unterlag die zweite Damenmannschaft gegen TC Gieboldehausen und steigt in die Bezirksliga ab. Anike Biener und Sabrina Glockentöger waren in ihren Einzeln erfolgreich. Mit dem gleichen Ergebnis kam die Herren 60 vom MTV Brunonia Harlingerode zurück. Friederich Köhrich und Alwin Süßemilch holten die Punkte.