TSV Lutter erfolgreichster Verein

Oliver Brandes Regionssportwart Goslar/Salzgitter mit den Siegern der Herren 30/40 Karsten Krüger, Thorsten Münnich, Arne Bormann und Dr. Fabian Dettmer (von links).

Tennis: Drei Titel für die Barenberger Aktiven bei den Regionsmeisterschaften

In einem kleinen, aber feinen Feld kämpften rund 50 Aktive der Tennisregion Goslar und Salzgitter in der Seesener Halle am Kurpark um die Titel eines Hallenmeisters 2014 der Altersklassen.

Unter der routinierten Turnierleitung von Sportwart Michael Warnecke wurden den Zuschauern durchwegs spannende und zum Teil gar hochwertige Matches geboten. Schade fanden die verantwortlichen, dass der größte Club der Region zwei Teilnehmer meldete – und das bei einer solchen Veranstaltung direkt vor der Haustür!
Thorsten Münnich vom TSV Lutter wurde seiner Favoritenrolle der Herren 30/40 gerecht. Ungeschlagen und nur mit wenigen abgegebenen Spielen schlug er in einem erst im zweiten Satz spannenden Finale Arne Bormann vom TK Goslar nach klarem ersten Durchgang verdient mit 6:1, 6:4. Dritter wurde Dr. Fabian Dettmer vom TC SW Steterburg. Die Nebenrunde sicherte sich Karsten Krüger vom TC Seesen, Jean-Francois Picart vom gleichen Club gab einen ordentlichen Einstand im Feld der stärksten der Region. Da wollte Ehefrau Nadja Münnich um nichts ihrem Gatten Thorsten nachstehen – auch sie setzt sich bei den Damen 30 vor ihrer Teamkollegin Sabrina Glockentöger durch. Sigrid Riediger vom TV Vienenburg belegte Rang drei.
Mirko Lukat vom TC Rot-Gelb Bad Harzburg siegte erwartungsgemäß bei den Herren 50. Im spannenden Finale gegen Lutz Fischer aus Gebhardshagen benötigte er den entscheidenen Match-Tiebreak beim umkämpften 6:2, 6:7 und 10:7. Rang drei ging an Matthias Busmann vom TC Hahndorf. Die Nebenrunde gewann der auch sportlich vorbildlich aktive Regionsvorsitzende Michael Schilling vom MTV Goslar.
Hans Maring (TC SZ-Bad) setzte sich ganz deutlich bei den Herren 60 durch. Norbert Junicke aus Steterburg holte sich die Silbermedaille. Altmeister Hans-Jörg Münnich komplettierte die Familienerfolge des TSV Lutter. Er siegte bei den 70ern klar vor Bernhard Weinberg (MTV Goslar) und seinem Vereinskollegen Friedrich Köhlrich.
Die zusammengelegte Herren- Doppelkonkurrenz brachte interessante Begegnungen. Andreas Borrmann aus Flachstöckheim mit Arne Frintop vom TSV Lutter an Nummer eins gesetzt erreichten deutlichen das Finale. Hier standen ihnen die beiden ungesetzten Langelsheimer Menzel/ Lehmann vom TC Kalkrösecke gegenüber, die sich etwas überraschend dafür qualifizierten. Borrmann/Frintop gewannen 6:2, 7:6 und holten verdient den Titel.
Mit dem Niveau zeigten sich die Regions-Sportwarte Oliver Brandes und Michael Warnecke durchaus zufrieden – wünschten sich jedoch bei den nächsten Freiluftmeisterschaften insbesondere von den großen Vereinen eine regere Teilnahme.