DRK Mahlum feiert 50-jähriges Jubiläum

Die elf anwesenden Gründungsmitglieder mit der Vorsitzenden Hildegard Fuchs (mitte) und Kreisgeschäftsführer Uwe Dombeck (rechts).

Viele Gäste beim Feiertag / 16 Gründungsmitglieder sind heute noch dabei

Das Rote Kreuz feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Nicht ganz so alt, aber immerhin auch schon 50 Jahre besteht der Ortsverband in Mahlum.

„Für mich als Kirchenfrau ist das keine lange Zeit. Aber für einen Verein sind 50 Jahre schon sehr beachtlich“, sagte Pfarrerin Christina Sindermann, die zum Schluss der zahlreichen Grußworte an der Reihe war. Die Pfarrverbände würden immer größer werden und auch daher sei es wichtig, dass Vereine vor Ort bestehen blieben, so Sindermann weiter. Sie hoffe zudem, dass es für die Vorsitzende Hildegard Fuchs bald einen würdigen Nachfolger oder Nachfolgerin gebe. Denn immerhin ist sie schon seit 42 Jahren an der Spitze der Mahlumer Rotkreuzler.
Fuchs selbst sparte sich einen großen Rückblick über die vergangenen 50 Jahre. An der Wand hing ein Rückblick, der zur 40-Jahr-Feier angefertigt wurde und dort könne sich jeder der es wolle, informieren. „In Mahlum können wir uns glücklich schätzen, dass wir einen Mann hatten, der uns im Dorf für den Gedanken des DRK geworben hat und schließlich auch die Gründung eines DRK-Ortsvereins ermöglichte. Dieser Verdienst gilt unserem Wilhelm Overbeck“, blickte die Vorsitzende nur kurz zurück.
Am 22. März 1963 wurde er auf der Gründungsversammlung zum ersten Vorsitzenden gewählt. 20 aktive und 80 fördernde Mitglieder zählte der Ortsverband damals, der bis 1978 zum Kreisverband Gandersheim gehörte und die Gemeinde Ortshausen bis heute mitbetreut. 16 der damaligen Mitglieder leben auch heute noch und wurden noch einmal feierlich dafür geehrt. Elf konnten bei der Feier vor Ort sein.
Der DRK-Kreisgeschäftsführer Uwe Dombeck lobte die zahlreichen Veranstaltungen, die die Mahlumer durchführen. „Blutspende, Kleiderkammer und zahlreiche Aktivitäten für die Senioren. Hier werden die Werte in einem hohen Maß gelebt“, so Dombeck. Auch Bürgermeister Martin Bartölke, der erstmals bei den Mahlumern zugegen war, lobte, dass viel für die Ortschaft und darüber hinaus geleistet würde. Es sei „toll zu sehen, wie viele Freunde das DRK Mahlum habe“, was sich an der großen Zahl der erschienenen Gäste zeige.
Ortsrat, Frauenchor und Männergesangverein Mahlum, Feuerwehr, Sozialverband und das Bockenemer DRK gratulierten ebenfalls zum Jubiläum und brachten die allseits beliebten „Flachgeschenke“ mit. Nach dem offiziellen ging es zum gemütlichen Teil des Nachmittags zu. Eine reichhaltige Kuchentafel wartete auf die Gäste. Der MGV Mahlum unterhielt die Versammlung mit einigen Liedern.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Dieter Ackenhausen, Martin Bartölke, Ruth Dallmann, Friedrich-Wilhelm Gaus, Wilhelm Greve, Horst Hellemann, Ursel Hunze, Richard Kelpe, Wilhelm Kelpe, Herbert Köhler, Wilhelm Legge, Wilhelm Müller, Albert Philipps, Johannes Wipper, Albert Wolze und Christel Zozgornik.