Sozialverband Mahlum löst sich auf

Der Mahlumer Ortsvereinsvorsitzende Georg Hübner (2. von links) übergibt die Unterlagen an den Bockenemer Kollegen Heinz Eilers. Kassiererin Bärbel Köhler, Schriftführerin Hannelore Saradeth und der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Ruthe (rechts) traten zurück. Kreisvorsitzender Wilfried König (2. von rechts) bedauert die Auflösung des Sozialverbandes in Mahlum. (Foto: Vollmer)

Vorstand tritt zurück und findet keine Nachfolger mehr / Mitglieder werden künftig wohl von Bockenem mit betreut

Weil niemand mehr ein Ehrenamt übernehmen will, löst sich der Sozialverband in Mahlum auf.

Zur Hauptversammlung waren im Vergleich zu den früheren Jahren sehr wenige Mitglieder gekommen. Viele haben befürchtet, mit einem Posten bedacht zu werden. Der gesamte Vorstand ist in der Versammlung zurückgetreten. Keiner von ihnen wollte sich mehr zur Wahl stellen. Anschließend wurde der Antrag gestellt, den Ortsverein Mahlum zum 31. Dezember 2016 aufzulösen. „Per Unterschrift stimmten die Mitglieder diesem Vorgehen zu“, erklärte der Vorsitzende Georg Hübner.
Voraussichtlich werden die Männer und Frauen aus Mahlum vom Sozialverband in Bockenem weiter betreut. Die Gespräche dazu mit dem Vorsitzenden Heinz Eilers laufen derzeit. Bis Ende des Jahres wollen die bisherigen Vorstandsmitglieder aber alle notwendigen Schritte zur Auflösung noch in die Wege leiten. Der Kreisvorsitzende Wilfried König bedauerte, dass sich niemand mehr in Mahlum für die Vorstandsämter gefunden hat. In den vergangenen Jahren war die Mitgliederzahl des Ortsvereins auf weniger als 40 geschrumpft.